+

Errichtung eines Möbelhauses

XXXLutz: Geretsrieder Politiker beraten über Bauantrag

Geretsried/Wolfratshausen – XXXLutz hat im Geretsrieder Rathaus einen Bauantrag eingereicht. Es geht um die Errichtung eines Möbelhauses.

Nicht nur den Wolfratshauser Bauausschuss beschäftigen die geplanten Umbauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Möbel Mahler. Auch in Geretsried wird sich der Bau- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 20. September, mit diesem Thema befassen (17 Uhr, Rathaus). Der Grund: Ein Teil der Immobilie liegt auf Geltinger Flur.

Wie berichtet gehört das Areal im Wolfratshauser Gewerbegebiet der österreichischen Unternehmensgruppe XXXLutz. Deren Tochter, die Löwengrund Immobilien GmbH, hat nun im Geretsrieder Rathaus einen Bauantrag eingereicht. Geplant ist ein Umbau im bestehenden Einrichtungshaus am Hans-Urmiller-Ring 32 und 32a. Konkret geht es um die Errichtung eines Restaurants und neuer Kundenbüroräume für den zu XXXLutz gehörenden Möbeldiscounter Mömax. Außerdem ist ein neues Eingangsportal geplant. Ehemalige Lagerflächen in dem Gebäude möchte der Möbelriese als Verkaufsräume nutzen.

Der Wolfratshauser Bauausschuss hat bereits über diesen Antrag beraten. Eine Entscheidung blieb aber aus: Erst im Oktober möchte das Gremium eine Entscheidung treffen. Zuvor – so die Bitte der Wolfratshauser Räte – soll die österreichische Unternehmensgruppe ihre Pläne für die prominente Immobilie im Ausschuss vorstellen.

dst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Weidach verkauft Sammelalbum
Für viele Fußballfans gehören sie zu jeder Welt- und Europameisterschaft dazu: die Sticker-Sammelalben von Panini. Künftig kann man statt der Bildchen von Kicker-Stars …
FC Weidach verkauft Sammelalbum
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Ein junger Geretsrieder beobachtet einen mutmaßlichen Einbruch und nimmt die Verfolgung auf - eine Geschichte wie ein Krimi. 
Geretsrieder verjagt böse Jungs
Mit Jesus auf großer Fahrt
In unserer Reihe „Gott und die Welt“ kommt diesmal Dr. Manfred Waltl, katholischer Pastoralreferent in Geretsried, zu Wort.
Mit Jesus auf großer Fahrt
So will Wolfratshausen Energie sparen
Die Stadt möchte Energie sparen und hat sich hohe Ziele gesetzt: Rund ein Viertel des Strom- und Wärmeverbrauchs soll in den nächsten Jahren eingespart, über 90 Prozent …
So will Wolfratshausen Energie sparen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare