+
Ein Auto und ein Kastenwagen stießen am Dienstagvormittag zusammen.

Gegenverkehr übersehen

Zusammenstoß an der Herglotzkreuzung: 25.000 Euro Schaden

  • schließen

Beim Abbiegen hat eine  Autofahrerin aus Eurasburg (44) an der Geretsrieder Herglotzkreuzung einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen. Beim Zusammenstoß entstand ein hoher Sachschaden.

Geretsried - Die Eurasburgerin wollte am Dienstagvormittag von der Sudetenstraße nach links in die Adalbert-Stifter-Straße fahren, berichtet die Polizei. Dabei bemerkte sie den Kastenwagen zu spät und stieß frontal mit ihm zusammen. Ihr Auto wurde durch den Aufprall zurück in die Sudetenstraße geschleudert. Glück im Unglück: Beide Verkehrsteilnehmer wurden vom BRK untersucht und blieben unverletzt. Bei dem Unfall entstand aber ein Schaden an den Fahrzeugen in Höhe von mindestens 25.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Geretsried war zur Verkehrsregelung sowie zum Binden ausgelaufener Betriebsstoffe mit etwa 15 Mann vor Ort. sw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Ein betrunkener Rumäne hat sich in der Nacht auf Donnerstag mit knapp 2,4 Promille eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Seine Erklärung klingt kurios. 
Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Anwohner befürchten eine „Trabantensiedlung“, die Polizei warnt vor Verkehrsproblemen, ein Unternehmen vor Ärger wegen Gewerbelärm: Die geplante Wohnbebauung auf dem …
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Die Arbeiten am Schwaigwaller Bach ruhen zur Zeit. Seit rund vier Wochen tut sich auf der Baustelle nichts. Die Anwohner profitieren.
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
Mit einem gemeinsamen Antrag wollten CSU, SPD und Grüne den Knoten durchschlagen. Doch die Zukunft der vier städtischen Immobilien in der Altstadt steht nach wie vor in …
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“

Kommentare