+
Volle Fahrt voraus: Die neu gewählte Vorstandschaft mit (vorne v. li.) Florian Effenberger (1. Vorstand) und Benjamin Jung (2. Vorstand) sowie (hinten v. li.) Reiner Patzelt (Vertrauensmann), Karl Wenisch (Kassier) und Markus Zydek (Vertrauensmann). Nicht im Bild ist Sebastian Wiegand (Schriftführer).

Freiwillige Feuerwehr Geretsried

Zwei junge Männer übernehmen den Vorsitz

Geretsried - Generationenwechsel bei der Feuerwehr Geretsried: Mit Florian Effenberger und Benjamin Jung führen künftig zwei junge Männer den Verein an.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Florian Effenberger wurde in der Hauptversammlung von 70 der 72 stimmberechtigten Anwesenden zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit turnusgemäß Reiner Patzelt ab. Effenbergers neuer Stellvertreter ist Benjamin Jung.

Damit stehen zwei junge Männer an der Spitze des Vereins. Hauptfeuerwehrmann Effenberger, von Beruf selbstständiger Zimmerer, Vater einer Tochter und seit seinem 14. Lebensjahr Mitglied der Geretsrieder Wehr, ist 33 Jahre alt. Benjamin Jung ist Projektmanager, verheiratet und 30 Jahre alt. Er gehört der Truppe seit 17 Jahren an.

Beide sagen, sie wollten die Jugend durch interessante Aktionen gewinnen und „bei der Stange halten“. Effenberger hatte sich als Zweiter Vorsitzender bereits dafür eingesetzt, dass im Sommer eine Beach-Party für den Nachwuchs auf dem Gelände der Feuerwache stattfand. „Das kam super an. Das würden wir gerne wiederholen“, sagte er. Die Älteren und die Senioren will der junge Mann, dessen Opa schon bei der Feuerwehr aktiv war, dabei nicht vergessen.

Zum neuen Schriftführer wurde Sebastian Wiegand gewählt. Obwohl nicht anwesend setzte er sich mit 35 Stimmen knapp gegen seinen Mitbewerber Sven Glatter (32 Stimmen) durch. Die Vereinskasse verwaltet weiterhin Karl Wenisch. Zu Vertrauensmännern gewählt wurden Reiner Patzelt und Markus Zydek.

Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: Sohn der Pflegekraft in Polen gefasst
Die Polizei meldet einen wichtigen Fahndungserfolg im Fall Höfen: Der 23-jährige Sohn der Pflegekraft, die bereits seit zwei Wochen in U-Haft sitzt, wurde in Polen …
Doppelmord von Höfen: Sohn der Pflegekraft in Polen gefasst
Rathauschef im Rollstuhl: Wie barrierefrei ist Geretsried ?
Es war eine besondere Überraschung, die sich die VdK-Ortsvorsitzende Gisela Lucht, ihre Stellvertreterin Cornelia Irmer sowie Mitglied Arno Bock am Dienstagnachmittag …
Rathauschef im Rollstuhl: Wie barrierefrei ist Geretsried ?
Doppelmord in Königsdorf: Das ist die Faktenlage 
Das grausame Verbrechen in Königsdorf lässt den Ort sprachlos zurück. Auch die Faktenlage ist schwer zu fassen, Stück für Stück setzt sich das Puzzle zusammen. Hier der …
Doppelmord in Königsdorf: Das ist die Faktenlage 
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Nach dem Doppelmord im Königsdorfer Weiler Höfen hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen gefasst. Es handelt sich um den Sohn der polnischen Pflegekraft. Alle …
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare