Ozapft is

Geretsried - Mit einem Festzug ist am Freitagabend das Geretsrieder Sommerfest eröffnet worden.

Fast könnte man meinen, Bürgermeisterin Cornelia Irmer hat nach dem Festzug bei schweißtreibenden Temperaturen eine Abkühlung gesucht. Heuer überließ sie den Bieranstich im Festzelt nicht ihren Stellvertretern, sondern griff selbst zum Schlegel. Nach drei Schlägen half Festwirt Jochen Mörz nach, und das Bier floss sogleich in Strömen über die Bühne. „Da war wohl der Gummi beim Fass undicht“, nahm Stadtrat Hans Ketelhut die Bürgermeisterin schmunzelnd in Schutz. Die Rathauschefin schenkte fleißig eine Maß nach der anderen ein und verkündete „Ozapft is“. Vor dem Bieranstich zogen rund 700 Teilnehmer in einem Festzug durch die Stadt. Ein Vierspänner mit süddeutschen Kaltblutpferden des Brauhauses Tegernsee und die Gartenberger Bunkerblasmusik führten den Zug an. Zahlreiche Trachtengruppen, die norwegische Volkstanzgruppe „Leikarringen Rakne“ und der Geltinger Spielmannszug marschierten mit. Schlau waren die Kinder der Egerländer Gmoi. Um sich bei über 30 Grad den Weg bis zum Festplatz zu versüßen, hatten sie sich ein Eis besorgt. (nej)

Auch interessant

Kommentare