Ute Raach Kämmerin der Stadt Geretsried. Foto: red

Geretsried soll schuldenfrei werden

Geretsried - Nach den Einschnitten in den vergangenen zwei Jahren verlief die Haushaltsberatung für 2011 relativ schmerzfrei. Einstimmig verabschiedete der Stadtrat am Dienstag das Zahlenwerk.

Obwohl die Wirtschaftskrise die Stadt schwer gebeutelt hat, kam sie 2009 und 2010 ohne Kreditaufnahme aus. Um zu zeigen, „dass es uns mit dem Schuldenabbau ernst ist“, schlug Bürgermeisterin Cornelia Irmer vor, an diesem Kurs festzuhalten. Bei einer Tilgung von jährlich einer Million Euro könnte Geretsried 2023 beziehungsweise 2030 (dann laufen alle Darlehensverträge aus) schuldenfrei sein. Allerdings, so Irmer, könnte es zur Verwirklichung bestimmter Projekte erforderlich sein, neue Kredite aufzunehmen. Dies wäre aber zu rechtfertigen, weil davon auch die nachfolgenden Generationen profitieren.

In diesem Jahr jedenfalls will die Stadt keine neuen Schulden machen. Das heißt für Kämmerin Ute Raach, dass sie das Defizit von 1,25 Millionen aus der Liquiditätsreserve decken muss. Diese beträgt derzeit 9,04 Millionen Euro. Bis Ende 2014 könnte das Finanzpolster auf 1,97 Millionen zusammenschrumpfen. Auf der anderen Seite würde der Schuldenstand in den nächsten vier Jahren von momentan 12,15 Millionen auf 8,08 Millionen Euro sinken.

Wie berichtet hat die Stadt 2010 auf die Doppik umgestellt. Hätte man noch die kamerale Buchführung, würde der Haushalt besser aussehen. Weil darin keine Abschreibungen berücksichtigt sind, bliebe sogar ein Überschuss von knapp 740 000 Euro. Das liegt auch daran, dass Geretsried als Ausgleich für die Steuerausfälle 2009 eine Schlüsselzuweisung in Höhe von 1,3 Millionen Euro erhält. „Das ist ein eigentlich ein Zeichen, dass es der Stadt nicht so gut geht“, gab die Kämmerin zu bedenken. (sas)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen
Eine spannende und rasante Inszenierung gab es kürzlich für die Besucher im Hinterhalt: Die Brüder Raphael und Gregor Mayrhofer boten eine ungewöhnliche Show aus Musik, …
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen
Vorbereitungen für Fluss-Festival 2021 laufen
Viele Veranstaltungen wurden in Wolfratshausen abgesagt. Am Fluss-Festival 2021 will die Kommune aber festhalten. Das Programm soll im September vorgestellt werden.
Vorbereitungen für Fluss-Festival 2021 laufen
36 Infizierte, keine Toten: Wie Iruma die Corona-Pandemie erlebt
Wolfratshausen pflegt seit 1987 eine Städtepartnerschaft mit Iruma. Wie geht es in Corona-Zeiten den Freunden in Japan Zwei Dolmetscher berichten aus ihrer Heimat.
36 Infizierte, keine Toten: Wie Iruma die Corona-Pandemie erlebt

Kommentare