Geretsrieder Firmen auf Expansionskurs

Geretsried - Solchen Anträgen stimmt der Bauausschuss gerne zu: Drei örtliche Unternehmen - Speck, Buhl und Alpina - wollen am Standort Geretsried kräftig investieren und damit auch neue Arbeitsplätze schaffen.

Seit 1950 besteht die Kolbenpumpenfabrik Speck an der Elbestraße. Mit 160 Beschäftigten ist sie einer der größten Arbeitgeber am Ort. Jetzt plant das Unternehmen auf einem neu erworbenen Grundstück an der Lausitzer Straße 17 ein Zweitwerk. Nach Auskunft von Geschäftsführer Emmerich Wurst will man damit vor allem die „sehr beengten“ Verhältnisse im Werk an der Elbestraße „entzerren“. Natürlich verspreche man sich von einer solchen Investition auch eine Umsatzsteigerung, was eine Aufstockung des Personals nach sich ziehen dürfte.

Ein vergleichsweise junges Unternehmen ist die Buhl GmbH am Wöhlerweg 6a. Die Firma wurde 1995 von Waldemar Buhl gegründet, der es bis heute leitet. Ein Team von 40 Mitarbeitern montiert weltweit Anlagen für die Automobil-, Stahl-, Pharma- und chemische Industrie - und das offensichtlich mit großem Erfolg. Neben dem bestehenden Firmengebäude am Wöhlerweg soll nun eine neue Produktions- und Lagerhalle mit Bürotrakt und Betriebsleiterwohnung entstehen.

Einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung bedürfen die Expansionspläne der Alpina GmbH am Breslauer Weg. Der Silikon-Hersteller will seine Produktionskapazitäten von derzeit 150 auf 1000 Tonnen im Jahr erhöhen. Dazu soll die Reaktionsanlage zur Oberflächenbehandlung (Planeten Dissolver) künftig im Drei-Schicht-Betrieb laufen. Eine Aufstockung des Personals von derzeit über 20 Mitarbeitern ist geplant. Da sich in der Nähe Wohnbebauung befindet, äußerten einige Aussschussmitglieder die Sorge, dass es zu Belästigungen für die Anwohner kommen könnte. Dazu erklärte das Bauamt, dass vor einer Genehmigung durch das Landratsamt eine Umweltverträglichkeitsprüfung erfolgt. Unter dem Vorbehalt, dass der Gutachter und die Fachbehörden zu einem positiven Ergebnis kommen, stimmte der Bauausschuss auch diesem Vorhaben zu. (sas)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Fall im Kindergarten Oberfischbach:  Erzieherin hat niemanden angesteckt
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Fall im Kindergarten Oberfischbach:  Erzieherin hat niemanden angesteckt
Cornelia Hoffmann eröffnet mit eigener Tierfutterlinie ein Geschäft
Nicht jeder Hund verträgt das normale Tierfutter. So war das auch bei „Rocky“. Sein Frauchen Cornelia Hoffmann hat sich deswegen etwas einfallen lassen.
Cornelia Hoffmann eröffnet mit eigener Tierfutterlinie ein Geschäft
Geretsried: Schaukeln und rutschen in der Neuen Mitte
Es gibt einen neuen öffentlichen Spielplatz für die Neue Mitte in Geretsried. Zwischen dem Biergarten der Ratsstuben und dem Radweg der B11 entlang stehen seit ein paar …
Geretsried: Schaukeln und rutschen in der Neuen Mitte
Icking: Grillgut und mehr aus dem Automaten
Er ist erst seit Kurzem in Betrieb und erfreut sich bereits großer Beliebtheit: der Lebensmittelautomat von Feinkost Baumgartner an der Mittenwalder Straße 8 in Icking.
Icking: Grillgut und mehr aus dem Automaten

Kommentare