Ein Geschenk für die bestohlenen Kameraden

- Dietramszell/Leutershausen – Der 40 Jahre alte Ford war das einzige Feuerwehrfahrzeug in der 6000-Seelen-Gemeinde im mittelfränkischen Leutershausen. Jetzt stahl es ein Betrunkener – und setzte den Ford vor einen Baum: Totalschaden. Hilfe kommt aus Dietramszell, die Männer um Kommandant und Kreisbrandmeister Robert Schmid überlassen den Kameraden ihr altes Löschfahrzeug.

von max bachmair <P>Ein Dietramzeller Feuerwehrmann hatte gestern den Hilferuf aus Mittelfranken im Radiosender Antenne Bayern gehört. Sofort fiel ihm das ausrangierte LF 16 ein, das seit Monaten auf dem Hof der Kfz-Werkstatt von Robert Schmid steht. &#8222;Wir haben schon überlegt, ob wir den 30 Jahre alten Magirus nicht einem bedürftigen Ort in Ost- oder Südosteuropa schenken&#8220;, sagt Dietramszells Rathauschef Hans Demmel. &#8222;Jetzt wollten wir das Löschfahrzeug in der Feuerwehr-Zeitschrift zum Verkauf ausschreiben. Doch wenn wir damit den Leutershausern helfen können, sollen sie den Wagen gerne bekommen.&#8220; <P>Kommandant Schmid bot nach ein paar Telefongesprächen mit Antenne Bayern und den Kameraden in Mittelfranken an, dass Experten vom Main den Veteranen an der Isar zunächst gründlich begutachten und in der kommenden Woche in seiner Werkstatt wieder fahrbereit machen. &#8222;Wenn das gelingt, können die Kameraden den Wagen danach gleich mitnehmen.&#8220; <P>&#8222;Dann laden wir die Oberbayern zu einem zünftigen Übernahme- und Dankesfest zu uns nach Mittelfranken ein&#8220;, verspricht Leutershausens Bürgermeister Siegfried Heß. So bringt die inter-bayerische Hilfsaktion den Leutershausern wieder ein Löschfahrzeug, den Dietramszeller Wehrmännern eine deftige fränkische Brotzeit und der Gemeinde schätzungsweise 1500 Euro. Denn den Buchwert für den betagten Magirus will der private Radiosender spendieren. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zu neuer Sporthalle
Die dringend benötigte neue Sporthalle wird kommen. Das entschieden die Stadtoberen in der Weihnachtssitzung.
Stadtrat sagt Ja zu neuer Sporthalle
Am dritten Adventswochenende fliegen die Fäuste - viel Arbeit für die Polizei
So gar nicht harmonisch verlief das dritte Adventswochenende. Die Polizeiinspektionen Wolfratshausen und Geretsried waren gut beschäftigt.
Am dritten Adventswochenende fliegen die Fäuste - viel Arbeit für die Polizei
ESC-Coach Wanner warnt vor „Wundertüte“ 
Bayernligist Geretsried peilt im Derby gegen Schlusslicht Schongau einen weiteren Heimsieg an.
ESC-Coach Wanner warnt vor „Wundertüte“ 
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Wolfratshausen-Geretsried dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten

Kommentare