+
Gospel und Geschichten: Die Ereignisse von Palmsonntag bis Pfingsten erwecken die rund 20 „Silberpilger“ musikalisch zu neuem Leben.

Gesungene Osterbotschaft

Achmühle - Die Passionsgeschichte in Wort und Klang mit dem Gospelchor „Silberpilger“ und Erzählerin Ursula Weber.

„Erzählzauber“ nennt die Tölzerin Ursula Weber ihre Fähigkeit bildhaft Geschichten zu erzählen, und „Silberpilger“ heißt der 20-köpfige Wolfratshauser Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde St. Michael. Gemeinsam gestalteten sie am Sonntagabend im Bürgerhaus Achmühle ein so genanntes Erzählkonzert über die Passionsgeschichte Jesus Christus unter dem Titel „Songs Of Death And Resurrection“.

Seit 20 Jahren singen die „Silberpilger“ traditionelle Spirituals, bisher ausschließlich an Weihnachten und auf Hochzeiten. „Das war uns zuletzt ein wenig fade, daher haben wir uns inhaltlich neu orientiert“, erklärte Chorleiter Oliver Dimbath den Besuchern im großen Saal des Bürgerhauses. Die „Silberpilger“ haben sich dem traditionellen Gospel verschrieben, jener Musik der Sklaven aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die darin mit dem Rhythmusgefühl ihrer afrikanischen Wurzeln und den tiefen Emotionen Trost und Kraft in ihrer Unterdrückung gefunden hatten. Wer am Samstagabend einen typisch soulartigen Gospel erwartet hatte, der wurde von andächtigen, nachdenklichen und mehrstimmigen Spirituals in englischer Sprache überrascht.

Seit einem halben Jahr arbeiten Ursula Weber und die „Silberpilger“ in einem gemeinsamen Programm zusammen, das sie „Die Passionsgeschichte in Wort und Klang“ nennen. Die Tölzerin hat die Tradition der frei vortragenden Geschichtenerzähler für sich entdeckt und tritt mit ganz unterschiedlichen Geschichten und Märchen regelmäßig auf. Als gelernte Religionspädagogin kennt sie aber auch die Evangelien des Neuen Testaments inhaltlich detailgenau. „Ich dachte mir, so wie man Kindern die Bibelgeschichte beschreibt, das könnte auch Erwachsenen gefallen.“

Andrea Weber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlkampf: So sind die Parteien im Landkreis digital aufgestellt
Facebook, Twitter und Instagram: Digitaler Wahlkampf wird für Parteien und politische Gruppen immer wichtiger. Auf analoge Werbung wollen alle trotzdem nicht verzichten. 
Wahlkampf: So sind die Parteien im Landkreis digital aufgestellt
Abstimmungs-Chaos im Tölzer Kreistag: Darum änderte Grünen-Kreisrat seine Meinung
Der Tölzer Kreistag hat den Haushalt verabschiedet - gegen die Stimmen fast aller CSU-Kreisräte und nach einem Abstimmungs-Chaos.
Abstimmungs-Chaos im Tölzer Kreistag: Darum änderte Grünen-Kreisrat seine Meinung
Aufsehen um Wahlplakate: Mit schwarzem Kreuz beschmiert – und an Maibäumen aufgehängt
In Icking herrscht Fassungslosigkeit. Mehrere Wahlplakate wurden beschädigt, doch dann folgte der traurige Höhepunkt um Plakate von Bürgermeisterkandidatin Cornelia …
Aufsehen um Wahlplakate: Mit schwarzem Kreuz beschmiert – und an Maibäumen aufgehängt
Mit diesem Programm zieht die Ickinger Initiative in den Wahlkampf
Reithalle, Mobilfunk, ein Veranstaltungsraum: Die Ickinger Initiative bezieht in einem Pressegespräch Position zu den großen Ickinger Themen. 
Mit diesem Programm zieht die Ickinger Initiative in den Wahlkampf

Kommentare