Giftköder gefressen: Hündin stirbt

Wolfratshausen - Treibt ein gemeiner Hundehasser im Ortsteil Farchet sein Unwesen? Das zumindest vermutet ein 84-Jähriger Wolfratshauser.

Der Rentner geht davon aus, dass seine Hündin einen in den Büschen an der Kräuterstraße ausgelegten Köder gefunden und gefressen hat. Noch am Freitagmorgen ging der Senior gegen 8 Uhr mit seiner Hündin spazieren. In der Nacht zum Samstag dann zeigte das Tier Vergiftungsrescheinungen. Es erbrach Stücke eines Wiener Würstchens, das der Besitzer nicht gefüttert hatte. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0 81 71/4 21 10. (fla)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab

Kommentare