Giftköder am Sportstadion

Wolfratshausen - Ein Unbekannter hat Samstagnachmittag im Bereich des Sportstadions Giftköder für Hunde ausgelegt.

Hundebesitzer sollten derzeit genau darauf achten, was ihr Liebling ins Maul nimmt. Die Wolfratshauser Polizei teilt mit, dass ein Unbekannter im Umfeld des Sportstadions Giftköder auslegt. Die mit Tabletten präparierten Weißwurststücke fanden sich Samstagnachmittag auf einer Strecke von etwa 500 Metern im Bereich Kräuterstraße, bis Am Waldrand. Die Köder waren einem aufmerksamen Hundebesitzer beim Gassigehen aufgefallen. Nach dem Zustand der Wurst zu schließen, lag sie dort noch nicht allzulange. Die Stücke sammelte der Mann auf, um andere Hundehalter und deren Tiere vor Schaden zu bewahren. Ob bereits Tiere durch die vergiftegten Köder verletzt sind, ist noch nicht bekannt. Zeugen melden sich unter der Rufnummer der Polizei 0 81 71/4 21 10. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. An den Opfern sei "massiv Gewalt …
Polizeipräsident Kopp: "Eine überaus schreckliche und brutale Tat"
Kolping – „nicht im Geringsten langweilig“
Knapp 11 000 Euro hat die Kolpingfamilie im Jahr 2016 erwirtschaftet und an gemeinnützige Projekte und sozial Schwache weitergeben. „Kolping – nicht im Geringsten …
Kolping – „nicht im Geringsten langweilig“
Polizei stoppt betrunkenen Fahrer
Die Polizei stoppte am Freitag gegen 20.20 Uhr einen VW-Fahrer aus Feldkirchen im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Dietramszell.
Polizei stoppt betrunkenen Fahrer
Königsdorfer Bürgermeister war einer der ersten im Todeshaus
Der Königsdorfer Bürgermeister Anton Demmel war als Mitglied der zuständigen Feuerwehr einer der ersten am Tatort des Doppelmordes. Er hat mit uns über das schreckliche …
Königsdorfer Bürgermeister war einer der ersten im Todeshaus

Kommentare