Giftköder am Sportstadion

Wolfratshausen - Ein Unbekannter hat Samstagnachmittag im Bereich des Sportstadions Giftköder für Hunde ausgelegt.

Hundebesitzer sollten derzeit genau darauf achten, was ihr Liebling ins Maul nimmt. Die Wolfratshauser Polizei teilt mit, dass ein Unbekannter im Umfeld des Sportstadions Giftköder auslegt. Die mit Tabletten präparierten Weißwurststücke fanden sich Samstagnachmittag auf einer Strecke von etwa 500 Metern im Bereich Kräuterstraße, bis Am Waldrand. Die Köder waren einem aufmerksamen Hundebesitzer beim Gassigehen aufgefallen. Nach dem Zustand der Wurst zu schließen, lag sie dort noch nicht allzulange. Die Stücke sammelte der Mann auf, um andere Hundehalter und deren Tiere vor Schaden zu bewahren. Ob bereits Tiere durch die vergiftegten Köder verletzt sind, ist noch nicht bekannt. Zeugen melden sich unter der Rufnummer der Polizei 0 81 71/4 21 10. (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Das AWO-Seniorenzentrum in Wolfratshausen ist beliebt und gut ausgelastet. Immer wieder werden Gerüchte laut, dass es erweitert werden soll – zuletzt in der Sitzung des …
Neues Haus, aber nicht mehr Pflegeplätze
Ran an die Pedale
Jeder Kilometer zählt: Radfahrer strampeln beim Stadtradeln wieder um die Wette – und für den Umweltschutz.
Ran an die Pedale
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Radsport-Ass Claudia Lichtenberg bereitet sich in Südtirol auf die Italien-Rundfahrt vor.
In der Höhe liegt die Kraft für den Giro
Motorisierte Zeitreise
In ein Freilichtmuseum der Automobil- und Technikgeschichte verwandelte sich am Donnerstag die Wiese am Ortsausgang von Osterhofen. Zahlreiche Liebhaber alter Schätzchen …
Motorisierte Zeitreise

Kommentare