Im Hang versteckt

- Icking – Das Thema Plusmarkt geht in eine weitere Runde: Auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am kommenden Montag steht eine Anfrage des Architekturbüros Seemayer aus Königsdorf für die Errichtung eines Plusmarkts neben dem Sportplatz. Bei dem Konzept sollen zwei Drittel des Baukörpers im Hang verschwinden.

Von Yvonne Zuber <P>Vier Anfragen für drei Plusmarkt-Standorte in Icking kassierten vom Gemeinderat bisher ein klares Nein (wir berichteten). Das Hauptargument des Gremiums war dabei die Massivität der Baukörper, deren Gestaltung sich nicht ins Ortsbild einfüge und den Vorstellungen der Ortsentwicklung entgegenstehe. Architektin Luise Seemayer hofft nun, mit ihrem Konzept die Räte überzeugen zu können. &#8222;Der von uns geplante Plusmarkt fügt sich in die Landschaft ein&#8220;, erklärt sie. Situiert werden soll das Gebäude östlich der B 11 am Hang neben dem Sportplatz, gegenüber dem Bauhof. <P>&#8222;Es handelt sich dabei nicht um einen Mammutmarkt&#8220;, betont die Architektin. Der geplante Baukörper umfasse inklusive aller Nebenräume nur 980 Quadratmeter. &#8222;Kein neu errichteter Markt liegt darunter, größere Märkte liegen bei 1500 Quadratmetern.&#8220; Der Clou ihrer Planung: Zwei Drittel des Gebäudes sollen im Hang verschwinden und mit einem Gründach versehen werden. &#8222;Nur etwa 310 Quadratmeter Fläche werden sichtbar sein&#8220;, erläutert Seemayer. <P>Zudem habe man versucht, auch die Zahl der Parkplätze niedrig zu halten. 68 sollen vor dem von der B 11 zurück gesetzten Gebäude entstehen. Insgesamt wäre eine Grundstücksgröße von zirka 4500 Quadratmeter inklusive des versteckten Gebäudeteils ausreichend. &#8222;Seitens des Landratsamtes wird das Vorhaben &#8211; sollte die Gemeinde Icking zustimmen &#8211; als durchaus möglich angesehen&#8220;, sagt Seemayer. Eine Bauleitplanung wäre allerdings erforderlich. <P>Laut Tagesordnung sollte in der Sitzung eigentlich noch eine zweite Voranfrage behandelt werden. Die &#8222;Konzeptbau Memmingen&#8220; will ihren Antrag jedoch ruhen lassen, da es sich um dasselbe Grundstück handele, so ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landwirt stellt grünes Kreuz auf - aus Protest
An der Staatsstraße zwischen Münsing und Weipertshausen steht ein großes, grünes Kreuz neben dem Radweg. Der Weipertshauser Landwirt Franz Grenzebach hat es dort …
Landwirt stellt grünes Kreuz auf - aus Protest
SPD macht Müller den Chefposten streitig
Wolfgang Werner fordert Amtsinhaber Michael Müller (CSU) heraus: Der 44-Jährige SPD-Mann will Bürgermeister von Geretsried werden.
SPD macht Müller den Chefposten streitig
Staupe-Nachweis bei Füchsen und Mardern: Landratsamt warnt Hundebesitzer
Das Veterinäramt rät Hundebesitzern, ihre Tiere impfen zu lassen und bis auf weiteres an der Leine zu führen. In Münsing und Königsdorf wurden vermehrt Füchse und Mader …
Staupe-Nachweis bei Füchsen und Mardern: Landratsamt warnt Hundebesitzer
Holzhauser Dirigentin feiert gelungene Premiere
Alle Augen waren auf Elisabeth „Lisi“ Hinterholzer gerichtet. Die 22-Jährige dirigierte zum ersten Mal die Herbstkonzerte der Musikkapelle Holzhausen in der …
Holzhauser Dirigentin feiert gelungene Premiere

Kommentare