Heilig Kreuz vor der Fusion

Icking - Die Pfarrei Heilig Kreuz wird in naher Zukunft in einen Pfarrverband übergehen. Möglicherweise, wenn Pfarrer Herbert Zimmermann im Sommer in Ruhestand geht.

Schon jetzt bilden St. Benedikt in Ebenhausen, St. Georg in Schäftlarn sowie St. Martin in Neufahrn einen Pfarrverband. Er wird geleitet von Anton Fürstenberger. Hinzu kommen mittelfristig St. Peter und Paul in Baierbrunn, das derzeit von Carl-Friedrich Burkert als Pfarradministrator betreut wird. Und auch Katholische Pfarrgemeinde Heilig Kreuz in Icking wird in diesem neuen Pfarrverband aufgehen. Diesen gemeinsamen Neuanfang feiern die fünf Pfarrgemeinden am Donnerstag (Maria Lichtmess) mit einem Gottendienst um 19 Uhr in St. Benedikt. Anschließend besteht beim geselligen Beisammensein Gelegenheit, Näheres zu der „Fusion“ zu erfahren.

Pfarrer Herbert Zimmermann macht den Sinn dieses Gottesdienstes klar: „Wir wollen anfangen, uns gemeinsam auf den Weg zu machen.“ Mit einer Auftaktveranstaltung für den neuen Pfarrverband sei der Termin nicht zu verwechseln. „Das wird erst möglich, wenn das neue Seelsorge-Team zusammengestellt ist.“ Wann das sein wird, ist ungewiss: „Es hängt ja stark davon ab, wer kommt und wie viel Vorlauf derjenige braucht.“ Ein Termin, der sich möglicher Weise anbietet, ist der 31. August. Denn: An diesem Tag wird der ehemalige Dekan und Pfarrer Herbert Zimmermann in den Ruhestand gehen.

Das Aufgehen in einem neuen Pfarrverband findet der Geistliche „nicht dramatisch“. Er sagt: „Dass das eines Tages passieren wird, ist ja schon weit über zehn Jahre bekannt, wir konnten uns darauf einrichten.“ Nicht auszuschließen sei, dass anfangs ein paar Abstriche gemacht werden müssen, etwa was Wunschtermine für Taufen und Hochzeiten angeht. „Aber ich möchte meinen Nachfolgern nicht vorgreifen.“ Insgesamt ist Zimmermann zuversichtlich: „Wenn alle, die guten Willens sind, näher zusammenrücken, wird es sicher funktionieren“, sagt er. „Ich hoffe auf jeden Fall, dass wir gut starten können.“ (red)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Weil er die Reichsbürger-Ideologie verinnerlicht hatte, wurde ein Geretsrieder Polizist vom Münchner Verwaltungsgericht aus dem Dienst entlassen. Angestoßen wurde die …
Reichsbürger in den Reihen der Polizei ? Geretsrieder Beamter aus Dienst entlassen
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Corona-Infektion auch in Tölzer Gemeinschaftsunterkunft
Wolfratshausen: Corona-Krise könnte Wohnungsnot verschärfen
Caritas-Mitarbeiterin Ines Lobenstein schlägt Alarm: Die Wohnungsknappheit in Wolfratshausen „dramatisiert sich immer weiter“.
Wolfratshausen: Corona-Krise könnte Wohnungsnot verschärfen
Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition
Michael Grasl hat seine vierte und letzte Amtszeit angetreten. Im Interview verrät er, welches Mega-Projekt er unbedingt zu Ende bringen will.
Bürgermeister Grasl über anstehende Projekte und eine neue Opposition

Kommentare