Vorführungen historischer Flugzeuge und vieles mehr erwartet die Besucher des traditionellen Königsdorfer Flugfestes am kommenden Wochenende. Foto: red

Die Heimat aus der Vogelperspektive genießen

Königsdorf - Für diejenigen, die die Freiheit über den Wolken lieben, ist das Sommerfest der Königsdorfer Segelflieger ein Pflichttermin. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit.

Am Samstag/Sonntag, 3./4. September, kann man ab 10 Uhr die verschiedenen Luftsportarten hautnah genießen. Bei schlechtem Wetter wird das Sommerfest um eine Woche verschoben.

Vorgeführt werden laut Pressemitteilung des Vereins Kunstflüge mit Segel- und Motorflugzeugen, Formationsflüge mit Segelflugzeugen, Hubschrauber, Oldtimer, Ultraleichtflugzeuge, Modellflieger, der Start eines Heißluftballons und vieles mehr. Für alle Besucher, die ihre Heimat einmal aus der Vogelperspektive erleben möchten, gibt es die Gelegenheit mit Motorflugzeugen, Segelflugzeugen, Motorseglern oder dem Hubschrauber mitzufliegen. Oldtimer-Raritäten, verschiedene Segelflugzeuge, jede Menge Modellflugzeuge und Infomaterial rund um den Luftsport werden am Boden ausgestellt. In einer großen Lostrommel verbergen sich als Hauptpreise Flüge mit zweisitzigen Segelflugzeugen. Die kleinen Besucher werden mit Luftballons und Hüpfburg, Schminksalon und Papierflieger-Wettbewerb sowie Geschicklichkeitsspielen unterhalten.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Kaffee und Kuchen, gefüllte Waffeln und Eis, Grillspezialitäten, Käse, Schupfnudeln, Fischsemmeln sowie frisch gezapftes Bier und alkoholfreie Getränke stehen bereit. Zum Abschluss am Samstagabend gibt es ein Brilliantfeuerwerk mit Musikuntermalung. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, kostenlose Parkplätze stehen in ausreichender Zahl in unmittelbarer Nähe des Flugplatzes zu Verfügung. (red)

Auch interessant

Kommentare