+
Besser dagegenhalten als im ersten Heimspiel gegen Dorfen wollen die Geretsrieder River Rats um Luis Rizzo (Mi.), wenn am Sonntag der EV Moosburg im Heinz-Schneider-Eisstadion zu Gast ist.

Eishockey

Hellwach vom Eröffnungsbully an

Geretsrieder River Rats wollen sich gegen Moosburg für blamables Heimdebüt rehabilitieren

Geretsried – Das erste Heimspiel des Geretsrieder Eishockeyteams gegen Dorfen ging am letzten Wochenende mit 3:7 voll in die Hose. Ludwig Andrä wirbt dennoch um Verständnis. „Die vergangenen sieben Wochen waren für die Spieler nicht einfach. Weil es in Geretsried kein Eis gab, mussten wir in Bad Tölz Eiszeiten anmieten, konnten erst nach dem ersten Spieltag erstmals im eigenen Stadion trainieren und verletzungsbedingt kein einziges Mal die gleichen Blöcke ins Rennen schicken“, erläutert der ESC-Trainer. Dass unter diesen Voraussetzungen eine gut funktionierende Harmonie im Team entsteht, „war bis jetzt relativ schwierig“.

Besser machen will es der Bayernligist am Sonntag, wenn der EV Moosburg um 18 Uhr im Heinz-Schneider-Eisstadion zu Gast ist. „Gegen Dorfen haben wir im ersten Drittel sehr schlecht gespielt. Unser Problem zeigte sich darin, dass wir vom Eröffnungsbully an nicht hellwach waren. Diese Niederlage wollen wir wettmachen. Aber dazu müssen wir diesmal mehr bieten“, fordert Andrä. Zumal die Gäste ein Gegner sind, mit dem man sich auf Augenhöhe wähnt. Der Auftakt bescherte der Truppe von Dimitri Startchew gegen Passau (3:6) und Landsberg (3:10) gleich zwei Niederlagen. Am vergangenen Wochenende feierten die Moosburger in Peißenberg ihren ersten Sieg (6:5), unterlagen aber daheim überraschend mit 1:2 gegen Pfaffenhofen. Dennoch peilt der EVM nach der etwas unbefriedigenden letzten Spielzeit (Platz neun in der Vorrunde, Rang zwei in der Abstiegsrunde) heuer die Verzahnungsrunde an und hat die Mannschaft verjüngt und verstärkt. Für den nötigen Rückhalt soll Torwart-Rückkehrer Thomas Hingel vom Oberligisten EHC Waldkraiburg sorgen. Mit David Michel verpflichtete der Klub einen echten Knipser. Der zweite tschechische Kontingentspieler – neben Josef Kankovsky – kam im Vorjahr bei den Erding Gladiators in 35 Spielen auf 56 Scorerpunkte. Reichlich Bayernligaerfahrung weist auch Oliver Wawrotzki von den Passau Black Hawks auf.

Die River Rats haben bereits ihre Erfahrungen mit der neuen Moosburger Mannschaft gemacht, denn sie verloren ihr Testspiel mit 2:10. Es wird sich zeigen, inwieweit sie ihren damaligen Trainingsrückstand jetzt vier Wochen später aufgeholt haben. „Die Aufgabe ist sicherlich nicht einfach. Trotzdem wollen wir alles versuchen, um uns die ersten drei Punkte vor eigenem Publikum zu sichern“, erklärt Ludwig Andrä. Dem 45-Jährigen stehen trotz der Ausfälle von Nico Wischnewsky (Schulter), Klaus Berger (Knie – trainiert bereits leicht), Florian Lechner (Schulter) und David Albanese (Knie) vier Blöcke zur Verfügung. (gos)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Vorverkauf läuft „phänomenal“
Günter Wagner baut das Programm des kommenden Kulturherbstes kontinuierlich aus. Der Festivalleiter sucht weitere Sponsoren.
Der Vorverkauf läuft „phänomenal“
St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Weihwasser, Chrisam, Weihrauch und Kerzenschein: Weihbischof Wolfgang Bischof hat den neuen Altar in der Königsdorfer Pfarrkirche geweiht. Sie erstrahlt nach der …
St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Schlägerei am Rosenweg
Eine wüste Schlägerei hat sich am Freitagnachmittag am Rosenweg auf offener Straße ereignet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Schlägerei am Rosenweg
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 
Münsing - Reichlich ungeschickt hat sich ein Bernrieder (74) in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn angestellt. Nach der Kollision mit einer Leitplanke trat er die …
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 

Kommentare