Viktoria und Heiner Lauterbach haben in ihre Villa einen Hochsicherheitsraum einbauen lassen. Foto: dpa

Hochsicherheitsraum in Lauterbach-Villa

Münsing - Schauspieler Heiner Lauterbach hat ein Zimmer seiner Villa zu einem "Panic Room" ausbauen lassen.

Lauterbach fühlt sich an seinem Wohnort in der Gemeinde Münsing offenbar nicht sicher. Der Zeitschrift „Bunte“ verriet der Schauspieler („Männer“, „Die Sturmflut“, „Dresden“) in einem Interview, er habe ein Zimmer seiner Villa zum Hochsicherheitsraum ausbauen lassen: Panzertür, Panzerglasfenster und Alarmanlage statt gemütlicher Landhaus-Einrichtung.

Lauterbach sagte gegenüber der „Bunten“, seine Ehefrau Viktoria sei zwar „unerschrocken“, doch in dem abgeschirmten Schlafzimmer im Obergeschoss könne sie sich „mit den Kids einsperren, wenn sie allein zu Hause ist“. Die Lauterbachs leben seit vielen Jahren mit ihren Kindern in der Gemeinde Münsing. Man sieht die Familie des Öfteren im Gasthaus Fischerrosl oder im Kleinen Seehaus. „Freundliche, ruhige Leute“, wie die Münsinger Fremdenverkehrschefin und Betreiberin des St. Heinricher Campingplatzes, Susanne Huber, sagt. Für das Sicherheitsbedürfnis von „Stadtkind“ Viktoria Lauterbach zeigt Huber Verständnis. Die Schauspielergattin sei oft allein in dem großen Haus. Da sei nicht nur die Angst vor Einbrechern gerechtfertigt, findet Huber. „In unserer Gegend kann ja auch mal ein Siebenschläfer nachts durchs Haus tappen und einen furchtbar erschrecken“. (tal)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum vor dem Isar-Kaufhaus eine Absperrung steht
Unmittelbar vor dem Isar-Kaufhaus ist seit einigen Wochen ein kleiner Bereich abgesperrt. Noch tut sich dort nichts. Aber das wird sich bald ändern. 
Warum vor dem Isar-Kaufhaus eine Absperrung steht
Geothermie in Gelting: Zweite Chance für ein Fernwärmenetz ?
Auf dem Hofgut Breitenbach bei Gelting soll es weitergehen. Die Enex Power Germany hat einen neuen Förderantrag beim Bundeswirtschaftsministerium gestellt.
Geothermie in Gelting: Zweite Chance für ein Fernwärmenetz ?
Geretsrieder Urgestein feiert seinen 94. Geburtstag
Mit 22 Jahren kam Franz Füger nach Geretsried. Kürzlich feierte der Jubilar seinen 94. Geburtstag  - und blickt auf ereignisreiche Zeiten zurück.
Geretsrieder Urgestein feiert seinen 94. Geburtstag
Experten erklären: So vermeidet man  Müll unterm Christbaum
Die Lebensdauer von Geschenkpapier ist kurz. Damit Heiligabend nicht mit einem großen Müllberg unterm Christbaum endet, geben kreative Menschen aus dem Landkreis Tipps.
Experten erklären: So vermeidet man  Müll unterm Christbaum

Kommentare