Viktoria und Heiner Lauterbach haben in ihre Villa einen Hochsicherheitsraum einbauen lassen. Foto: dpa

Hochsicherheitsraum in Lauterbach-Villa

Münsing - Schauspieler Heiner Lauterbach hat ein Zimmer seiner Villa zu einem "Panic Room" ausbauen lassen.

Lauterbach fühlt sich an seinem Wohnort in der Gemeinde Münsing offenbar nicht sicher. Der Zeitschrift „Bunte“ verriet der Schauspieler („Männer“, „Die Sturmflut“, „Dresden“) in einem Interview, er habe ein Zimmer seiner Villa zum Hochsicherheitsraum ausbauen lassen: Panzertür, Panzerglasfenster und Alarmanlage statt gemütlicher Landhaus-Einrichtung.

Lauterbach sagte gegenüber der „Bunten“, seine Ehefrau Viktoria sei zwar „unerschrocken“, doch in dem abgeschirmten Schlafzimmer im Obergeschoss könne sie sich „mit den Kids einsperren, wenn sie allein zu Hause ist“. Die Lauterbachs leben seit vielen Jahren mit ihren Kindern in der Gemeinde Münsing. Man sieht die Familie des Öfteren im Gasthaus Fischerrosl oder im Kleinen Seehaus. „Freundliche, ruhige Leute“, wie die Münsinger Fremdenverkehrschefin und Betreiberin des St. Heinricher Campingplatzes, Susanne Huber, sagt. Für das Sicherheitsbedürfnis von „Stadtkind“ Viktoria Lauterbach zeigt Huber Verständnis. Die Schauspielergattin sei oft allein in dem großen Haus. Da sei nicht nur die Angst vor Einbrechern gerechtfertigt, findet Huber. „In unserer Gegend kann ja auch mal ein Siebenschläfer nachts durchs Haus tappen und einen furchtbar erschrecken“. (tal)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Infrastruktur muss attraktiver werden“
Der Jugendrat und die Grüne Jugend arbeiten weiter am Thema Busverbindungen. Damit der Antrag im Kreis berücksichtigt wird, sollen die Wünsche konkretisiert werden.
„Infrastruktur muss attraktiver werden“
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister

Kommentare