+
60 Jahre verheiratet sind  Marianne und August Buchberger.

Diamantene Hochzeit

Vom Glück in schweren Zeiten

60 Jahre Ehe - das muss man erst einmal schaffen. Marianne und August Buchberger aus Höhenrain sind gemeinsam durch Dick und Dünn gegangen.

Höhenrain – Als Marianne und August Buchberger im Jahr 1958 am letzten Tag des Augusts vor den Altar getreten sind, folgte nur eine kleine Feier. „Es war eine armselige Hochzeit. Wir hatten kein Geld“, erinnert sich August Buchberger. Doch viel Geld braucht es nicht, wenn man glücklich ist. So gehen sie zur Kirche, lassen sich trauen, dann gibt es Weißwürste.

Zur Hochzeit spendierte Buchbergers Chef – er arbeitete bei Opel Häusler in München – ein Auto. Mit der Mutter fahren sie nach Innsbruck, abends wieder heim nach Höhenrain. In das Haus, in dem die Buchbergers auch heute noch wohnen. Und dort sind sie noch heute so glücklich wie damals. Er ist mittlerweile 81, hat sein Leben lang gearbeitet, erst als Mechaniker, später als Abteilungsmeister, Probefahrer, Serviceverkäufer in der Reparaturannahme. Marianne Buchberger (79), die aus Frankfurt/Oder geflüchtet war, arbeitete als Buchhalterin, zog drei Kinder groß, pflegte die Schwiegermutter, kümmert sich um fünf Enkel und zwei Urenkel.

Gefunkt zwischen dem Paar hatte es nachdem beide ein halbes Jahr gemeinsam mit dem Zug zur Ausbildung nach München gefahren wahren. Marianne hatte vorher den feschen August immer wieder in Höhenrain beim Fußball beobachtet.  set

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kranker vertraut sich Seelsorgerin an: Ihr Rat kann jedem Menschen helfen
Am Krankenbett hatte Barbara Mehlich neulich eine berührende Begegnung. Ihr Gesprächspartner erzählte der Seelsorgerin, er hätte sein Leben verpfuscht. So half sie ihm …
Kranker vertraut sich Seelsorgerin an: Ihr Rat kann jedem Menschen helfen
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Dietramszell - Was für ein Abenteuer: Auf Einladung des Bayerischen Rundfunk haben Regina Mayer, Seniorchefin vom Huber in Linden, und Mitarbeiterin Franziska Obermüller …
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Bürgermeister will Pläne fürs Kraft-Areal schnell umsetzen
Verschiedene Ansichten prallten erneut aufeinander, als es beim Stammtisch der Bürgervereinigung Wolfratshausen (BVW) um das Thema Kraft-Areal ging. Auf dem östlich des …
Bürgermeister will Pläne fürs Kraft-Areal schnell umsetzen
Eine Trendsportart soll in Geretsried Fuß fassen
Geretsried - Padel Tennis ist ein Mittelding aus Tennis und Squash - und in Spanien bereits Sportart Nummer zwei nach dem Fußball. Damit die Trendsportart auch in der …
Eine Trendsportart soll in Geretsried Fuß fassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.