+
60 Jahre verheiratet sind  Marianne und August Buchberger.

Diamantene Hochzeit

Vom Glück in schweren Zeiten

60 Jahre Ehe - das muss man erst einmal schaffen. Marianne und August Buchberger aus Höhenrain sind gemeinsam durch Dick und Dünn gegangen.

Höhenrain – Als Marianne und August Buchberger im Jahr 1958 am letzten Tag des Augusts vor den Altar getreten sind, folgte nur eine kleine Feier. „Es war eine armselige Hochzeit. Wir hatten kein Geld“, erinnert sich August Buchberger. Doch viel Geld braucht es nicht, wenn man glücklich ist. So gehen sie zur Kirche, lassen sich trauen, dann gibt es Weißwürste.

Zur Hochzeit spendierte Buchbergers Chef – er arbeitete bei Opel Häusler in München – ein Auto. Mit der Mutter fahren sie nach Innsbruck, abends wieder heim nach Höhenrain. In das Haus, in dem die Buchbergers auch heute noch wohnen. Und dort sind sie noch heute so glücklich wie damals. Er ist mittlerweile 81, hat sein Leben lang gearbeitet, erst als Mechaniker, später als Abteilungsmeister, Probefahrer, Serviceverkäufer in der Reparaturannahme. Marianne Buchberger (79), die aus Frankfurt/Oder geflüchtet war, arbeitete als Buchhalterin, zog drei Kinder groß, pflegte die Schwiegermutter, kümmert sich um fünf Enkel und zwei Urenkel.

Gefunkt zwischen dem Paar hatte es nachdem beide ein halbes Jahr gemeinsam mit dem Zug zur Ausbildung nach München gefahren wahren. Marianne hatte vorher den feschen August immer wieder in Höhenrain beim Fußball beobachtet.  set

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thanning feiert 2019 im großen Stil
Der Eglinger Ortsteil Thanning hat 2019 Großes vor: Gaufest, 1250-Jahr-Feier und 145 Jahre Feuerwehr, alles wird auf einmal gefeiert. Die Vorbereitungen laufen. 
Thanning feiert 2019 im großen Stil
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger
Die Polizei erwischte einen Ickinger bekifft am Steuer seines Wagens. Der Amtsrichter verurteilte ihn nun zu regelmäßigen Drogenscreenings. 
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger
Verteidiger sind Mangelware
Die Geretsrieder River Rats treten die weite Fahrt zum EV Pegnitz ersatzgeschwächt an, wollen aber die negative Serie gegen den „Angstgegner“ beenden.
Verteidiger sind Mangelware
Lorenz-Areal: Geretsrieder Stadtrat plant Sondersitzung
Zwischen Banater Straße und Elbestraße sollen 750 neue Wohnungen entstehen. Die Planung zieht sich hin - nun soll das Projekt nochmal ausführlich im Stadtrat vorgestellt …
Lorenz-Areal: Geretsrieder Stadtrat plant Sondersitzung

Kommentare