+
Feierstunde zur Überreichung des Umweltpreises 2017 an die Firma Suttner (v.l.): Laudator Michael Häsch mit Ursula Suttner und Hans Benno Suttner vom Holzmarkt Suttner.

Firmenportrait 2018

Holzmarkt Suttner: Leidenschaft für Holz

Nachhaltigkeit und Umweltschonung stehen beim Holzmarkt Suttner an oberster Stelle, wofür der Betrieb mit dem Umweltpreis des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen 2017 ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 1894 erwarb der Zimmermann Joseph Suttner die ehemalige Sägemühle des Klosters Dietramszell. Nach über 120 Jahren im Familienbesitz leitet heute Hans Benno Suttner jun. in der vierten Generation das Unternehmen in Untermühltal, das zu den vielseitigsten seiner Art im ganzen Umland zählt.

Sägewerk, Holzmarkt und Holzhandel

Holzverarbeitung und Sägewerk sind eines der wichtigsten Standbeine des Unternehmens. Kunden von Holzfachmarkt und Holzgroßmarkt sind Zimmerer, Holzhausbauer und Montagehandwerker sowie Gartenbauer und Hausmeisterservices, die hier vom Bauholz über Bretter und einzelnen Balken bis hin zu hochwertigen Balkondielen und auf Maß zugeschnittenes Plattenmaterialeinfach alles bekommen. Ergänzt wird das umfangreiche Holzangebot durch hochwertige Handelsware für Boden, Wand und Decke sowie durch Holz für die Gartengestaltung und Holzterrassen.

Auch Renovierer, Hobbybastler und Heimwerker kaufen hier gern ein und schätzen neben dem umfangreichen Angebot des Holzmarktes Suttner die fachliche Beratung. Im Sortiment sind vielfältige Holzprodukte vom Geländer über Gartenmöbel, Fassadenverkleidungen, Blumentröge und Spielgeräte bis hin zu Gartenhäusern.

Großes Spektrum für Profis sofort verfügbar

Das Firmengelände in Dietramszell-Untermühltal

Spitzenqualität, umfassender Service sowie eine hohe Verfügbarkeit der Produkte dank großer Lagerkapazitäten ermöglichen eine besondere Flexibilität. So sind beim Lagerbauholz über 80 verschiedene Holzquerschnitte in mehr als 450 einzelnen Artikeln ständig verfügbar. Lagerbauholz und Bohlen – technisch getrocknet – werden bei Bedarf auch sehr kurzfristig gehobelt und zugeschnitten. Ganze Bauprojekte im Zimmereibedarf lassen sich so in nur wenigen Stunden bis hin zu einem Tag abwickeln.

Insgesamt 20 engagierte und erfahrene Mitarbeiter, ergänzt durch mehrere Auszubildende in Handel und Produktion, sorgen für zufriedene Kunden. Die technische Holztrocknung sowie die Hobel- und Profilieranlage für starke Querschnitte ermöglichen die Bearbeitung von speziellem Bauholz bis zu 19 Metern Länge, Einschnitte bis 20 Metern Länge und Querschnitte bis 40 x 50 Zentimetern. Nut- und Federbohlen können in Breiten bis zu rund 50 Zentimetern angefertigt werden. Auch Imprägnierungen im Tauch- und Kesseldruckverfahren sind lieferbar.

Dienstleistungen für Einzelhandel und Handwerkskunden

Ergänzt wird das Angebot durch Brettschichtholz, Bodenbeläge, Bretter und Plattenmaterial, Fußböden, Profilholz und Terrassenhölzer, Beschläge, Farben und Öle für Holzoberflächen. Neben der großen Ausstellung im weitläufigen Freigelände und einer Innenausstellung auf drei Etagen nutzen Heimwerker wie Handwerker gerne die hier angebotene fachlich qualifizierte Beratung durch die Holzexperten.

Seit dem Jahr 2000 werden ständig neue, modifizierte Dienstleistungen bei Zuschnitt, Montage und Veredelung für Einzelhandel und Handwerkskunden sowie für Montagebetriebe angeboten. Der Holzmarkt Suttner fördert innovative Ideen im Interesse der Kunden und baut auf engagierte junge Mitarbeiter, die mit den langjährigen und erfahrenen Kollegen motiviert im Team zusammenarbeiten.

Nachhaltigkeit und Schonung der Umwelt

Der Holzmarkt Suttner bietet unter anderem eine große Auswahl an Parkett.

Die Schonung der Umwelt und nachhaltiges Wirtschaften stehen im Fokus des unternehmerischen Handelns. Seit 2001 setzt das Unternehmen – durch das Sägewerk ein großer Stromverbraucher – auf erneuerbare Energien. Im Jahr 2010 wurde eine Photovoltaikanlage mit 440 kW Spitzenleistung installiert. Aus den Gründungsjahren der Firma sind noch heute zwei kleinere umweltschonende Wasserkraftwerke in Betrieb. Damit ist der Holzmarkt Suttner in der Lage, seinen elektrischen Energiebedarf zu 100 Prozent mit der eigenen regenerativen Energieerzeugung abzudecken.

Die Philosophie der kurzen Wege dient ebenfalls der Ökologie. Insgesamt werden jährlich rund 15.000 Festmeter Rundholz aus heimischen Wäldern im Umkreis von 100 km verarbeitet. Die Produktion im Sägewerk ist seit dem Jahr 2003 PEFC-zertifiziert. Das garantiert Ihnen: Rundholz aus ausschließlich nachhaltiger Forstwirtschaft. Dieses Engagement honorierte der Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen im Jahr 2017 mit der Verleihung des Umweltpreises.

Kontakt

Holzmarkt Suttner GmbH & Co. KG
Untermühlthal 17
83623 Dietramszell
Tel: 08027 908800
Web: www.holzmarkt-suttner.de

Weitere Betriebe in und um Wolfratshausen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
Mit „Ganz in Weiß“ stürmte Schlagersänger Roy Black 1966 die Hitparade. Ganz in Weiß gekleidet sollen auch die Teilnehmer des „White Dinner“ in Wolfratshausen …
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Wolfratshausens Stadtmanager ist kein Freund von Schwarzmalerei. Vor der Hintergrund der jüngsten Geschäftsschließungen weist er auf die mehr als 100 Gewerbebetriebe im …
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck
Chrissy und Michael Strobl aus Wolfratshauser Ehepaar haben zum zwölften Mal einen Benefiz-Wettbewerb auf der Zugspitze organisiert – mit einem Rekordergebnis.
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck
Geretsrieder Jugendrat: Das sind die Kandidaten
Elf junge Frauen und Männer wollen sich im Jugendrat für die Heranwachsenden in Geretsried einsetzen. Im Saftladen stellten sie sich vor - und nannten schon ein paar …
Geretsrieder Jugendrat: Das sind die Kandidaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.