+
Ein Duell auf Augenhöhe: Mit 7:6 nach Verlängerung gewannen die Geretsrieder River Rats um (v. re.) Hans Tauber und Christian Heller am Sonntag in Peißenberg.

Eishockey

Horvath trifft 44 Sekundenvor dem Ende der Verlängerung

Der ESC Geretsried feiert einen 7:6-Sieg nach dem dramatischem Derby in Peißenberg.

Peißenberg/Geretsried – Gleich 13 Tore sahen die fast 600 Zuschauer am Sonntagabend beim Bayernliga-Derby zwischen dem TSV Peißenberg und dem ESC Geretsried. In einer bis zum Schluss spannenden, fast dramatischen Partie gewannen die River Rats mit 7:6 (3:2, 1:2, 2:2, 1:0) in der Verlängerung.

Die Gastgeber starteten wie immer furios, gingen gleich in der ersten Minute durch Brandon Morley in Führung. Der ESC ließ sich aber nicht einschüchtern und drehte mit einem Doppelschlag von Christian Heller und Martin Köhler die Begegnung. Ondrej Horvath sorgte in Überzahl für die 3:1-Führung bis zur ersten Pause.

Auch im zweiten Abschnitt ging es hoch her. Die Eishackler glichen nicht nur aus, sondern zogen auf 4:3 davon. Aber die Geretsrieder schlugen zurück: Zunächst glich Dominic Fuchs noch vor der zweiten Pause aus, ehe Horvath und Florian Lechner auf 6:4 erhöhten. Auch die Hausherren steckten nicht auf und erkämpften sich in der 58. Minute den 6:6-Ausgleich. Die Overtime brachte dann die Entscheidung: Mit Drei-gegen-Drei-Mann auf dem Eis erzielte Ondrej Horvath 44 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung den 7:6-Siegtreffer.

„Es ist nicht einfach, in Peißenberg zu gewinnen. Es war ein Spiel absolut auf Augenhöhe. Bei uns haben alle vier Reihen eine super Leistung abgerufen. Deshalb sind die beiden Punkte verdient“, freute sich River Rats-Trainer Ludwig Andrä.  gos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flöße durch die Altstadt? Regierung soll rechtliche Voraussetzungen klären
Floßfahrten durch die Altstadt: Der Stadtrat beriet über den Vorschlag von Alfred Fraas – und kam zu einem einstimmigen Ergebnis.
Flöße durch die Altstadt? Regierung soll rechtliche Voraussetzungen klären
So war der 12. Oberland-Firmenlauf
Dort wo sonst der Start-Ziel-Bereich des Oberland-Firmenlaufs ist, befindet sich derzeit Geretsrieds Großbaustelle. Deswegen spielte sich das Geschehen heuer an der …
So war der 12. Oberland-Firmenlauf
Franz Soderer ist neuer Chef der Kaninchenzüchter
Franz Soderer heißt der neue Mann an der Spitze des Kaninchenzuchtverbands B32 Wolfratshausen. Er übernimmt den Posten von Inge Pauli, die ins zweite Glied zurücktritt. …
Franz Soderer ist neuer Chef der Kaninchenzüchter
Mit dieser Hecke wollen Schüler Tiere in den Waldpark locken
Aus Altholz haben Schüler der Mittelschule kürzlich eine Benjeshecke im Waldpark gebaut. Sie soll den Tieren dort helfen - das Projekt kommt aber auch den Schülern …
Mit dieser Hecke wollen Schüler Tiere in den Waldpark locken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.