+
Ein Duell auf Augenhöhe: Mit 7:6 nach Verlängerung gewannen die Geretsrieder River Rats um (v. re.) Hans Tauber und Christian Heller am Sonntag in Peißenberg.

Eishockey

Horvath trifft 44 Sekundenvor dem Ende der Verlängerung

Der ESC Geretsried feiert einen 7:6-Sieg nach dem dramatischem Derby in Peißenberg.

Peißenberg/Geretsried – Gleich 13 Tore sahen die fast 600 Zuschauer am Sonntagabend beim Bayernliga-Derby zwischen dem TSV Peißenberg und dem ESC Geretsried. In einer bis zum Schluss spannenden, fast dramatischen Partie gewannen die River Rats mit 7:6 (3:2, 1:2, 2:2, 1:0) in der Verlängerung.

Die Gastgeber starteten wie immer furios, gingen gleich in der ersten Minute durch Brandon Morley in Führung. Der ESC ließ sich aber nicht einschüchtern und drehte mit einem Doppelschlag von Christian Heller und Martin Köhler die Begegnung. Ondrej Horvath sorgte in Überzahl für die 3:1-Führung bis zur ersten Pause.

Auch im zweiten Abschnitt ging es hoch her. Die Eishackler glichen nicht nur aus, sondern zogen auf 4:3 davon. Aber die Geretsrieder schlugen zurück: Zunächst glich Dominic Fuchs noch vor der zweiten Pause aus, ehe Horvath und Florian Lechner auf 6:4 erhöhten. Auch die Hausherren steckten nicht auf und erkämpften sich in der 58. Minute den 6:6-Ausgleich. Die Overtime brachte dann die Entscheidung: Mit Drei-gegen-Drei-Mann auf dem Eis erzielte Ondrej Horvath 44 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung den 7:6-Siegtreffer.

„Es ist nicht einfach, in Peißenberg zu gewinnen. Es war ein Spiel absolut auf Augenhöhe. Bei uns haben alle vier Reihen eine super Leistung abgerufen. Deshalb sind die beiden Punkte verdient“, freute sich River Rats-Trainer Ludwig Andrä.  gos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Schneechaos: Aufräumen im Wolfratshauser Bergwald
Die Massen an schwerem Schnee haben auch die Bäume im Wolfratshauser Bergwald in Mitleidenschaft gezogen. Nun laufen die Fäll- und Aufräumarbeiten.
Nach dem Schneechaos: Aufräumen im Wolfratshauser Bergwald
Strategien gegen sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche
Eine Studie der Deutschen Bischofskonferenz offenbart: Von 1946 bis 2014 wurden 1670 Kleriker sexueller Übergriffe beschuldigt. Die Pfarrei St. Andreas in Wolfratshausen …
Strategien gegen sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche
Landratsamt: Die Jagd bitte einstellen
Die Schneemassen mögen aus dem Straßenbild verschwunden sein, in den Wäldern ist dies nicht der Fall. Das bringt das Wild in eine bedrohliche Lage. Das Landratsamt …
Landratsamt: Die Jagd bitte einstellen
Aus Russland nach Stein: Das ist die Geschichte von Irina Pfafenrod
Wie und warum sind sie nach Geretsried gekommen? All das erzählen Menschen aus dem Stadtteil Stein in der Broschüre „Geschichte(n) in Stein geschrieben“. Heute: die …
Aus Russland nach Stein: Das ist die Geschichte von Irina Pfafenrod

Kommentare