+
Den Druck erhöht: Jonathan Knierim (beim Wurf) und die HSG Isar-Loisach kamen gegen den TSV Schongau immer besser zurecht und siegten ungefährdet mit 30:21. 

Handball

HSG behauptet die Tabellenspitze

Handballer der Spielgemeinschaft aus Wolfratshausen und Geretsried setzen sich in Schongau klar mit 30:21 durch.

Schongau Recht zufrieden zeigte sich HSG-Trainer Markus Goblirsch nach dem 30:21-Sieg in Schongau. „Es ist immer schwierig, gegen eine Mannschaft zu spielen, die im unteren Tabellendrittel feststeckt und mit dem Rücken zur Wand spielt“, erklärt der Coach des Spitzenreiters der Handball-Bezirksliga. „Anfangs haben wir uns von dem hektischen und rüden Spiel der Schongauer anstecken lassen und uns entsprechend schwergetan.“

Mit nur 14:12 Toren lag die HSG Isar-Loisach zur Halbzeit vorne. Kurz nach Wiederbeginn bekamen Florian Seemann und ein Schongauer Spieler nach einer Rangelei die rote Karte. Den Gästen fehlte damit ein wichtiger Rückraumspieler. Da besann sich die Mannschaft auf ihre Stärken und drückte ihr Spiel durch. Im Angriff wurden die Spielzüge koordiniert aufgebaut, der Gegner unter Druck gesetzt und der Vorsprung mit konzentrierten Abschlüssen ausgebaut.

Somit häuften sich im Angriff der immer mehr unter Druck gesetzten Schongauer die Fehlwürfe, und die HSG zog durch schnelle Tempogegenstöße bis zum Schluss auf einen ungefährdeten 30:21-Sieg davon.

Kommendes Wochenende steht die Spielgemeinschaft in Geretsried dem Tabellenschlusslicht TSV Alling gegenüber. „Solche Spiel darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Trainer Markus Goblirsch. „Auch der Tabellenletzte kann Handball spielen und hat nichts zu verlieren – wir werden wieder zeigen müssen, was wir können.“  gpf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Petruskirche: Darum wird der Vorplatz zum Parkplatz
Die Evangelische Gemeinde in Geretsried verpachtet ihre Wiese vor der Petruskirche für drei Jahre an die Stadt. Aus dem Areal werden Parkplätze. 
Petruskirche: Darum wird der Vorplatz zum Parkplatz
Icking darf kein Pflaster für Spekulanten sein
Dr. Beatrice Wagner will für die Ickinger SPD als Bürgermeisterin kandidieren - das sind ihre Pläne. 
Icking darf kein Pflaster für Spekulanten sein
Landwirt Franz Wirtensohn stellt auf Bio um – und hat diese Pläne
Landwirt Franz Wirtensohn (65) stellt auf Bio um – und er plant in der Geltinger Ziegelei einen Erlebnis-Bauernhof.
Landwirt Franz Wirtensohn stellt auf Bio um – und hat diese Pläne
Schulzentrum: Umbau verschlingt weitere Millionen
Die Sanierung und Erweiterung des Geretsrieder Schulzentrums könnte bis zu 55 Millionen Euro verschlingen. Dafür gibt es diese Gründe.
Schulzentrum: Umbau verschlingt weitere Millionen

Kommentare