Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte
+

Mehrfacher Aufprall

Auf der A95: Mann (40) schläft am Steuer ein

  • schließen

Icking - Auf der Heimfahrt nach Murnau hat ein 40-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verloren. Er schlief auf der A95 bei Icking in seinem Opel ein.

Einen Schutzengel hatte ein 40 Jahre alter Autofahrer, der am Sonntagmorgen auf der Heimfahrt nach Murnau die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Laut Polizei war der Mann auf der A 95 im Gemeindebereich Icking gegen 3.45 Uhr hinterm Steuer seines Opel eingeschlafen. Der Wagen kam zirka einen Kilometer vor der Rastanlage Höhenrain nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein Ausfahrtswegweiserschild.

Dem 40-Jährigen gelang es, den Pkw wieder auf die Fahrbahn zurückzulenken – er verlor dabei aber endgültig die Kontrolle über den Opel. Dieser prallte noch insgesamt dreimal gegen die Mittelschutzplanke, bevor er zum Stehen kam. Der Sekundenschläfer aus Murnau kam mit dem Schrecken davon. Der Gesamtsachschaden beträgt laut Polizei rund 20 000 Euro. Gegen den Opel-Fahrer ist ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet worden.

cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Den Stein ins Rollen brachte Gabriele Rüth, Vorsitzende des Vereins Flößerstraße. Zunächst war der Drehbuchautor und Regisseur Walter Steffen von ihrer Idee, einen …
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Dietramszell feiert ohne Ende
1200 Jahre: So lange gibt es Steingau und Erlach schon. Das ist ein guter Grund, um in Dietramszell nach dem Gaufest weiterzufeiern. 
Dietramszell feiert ohne Ende
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar
Das Landratsamt hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Bootfahren auf der Isar ab Samstag bis auf Weiteres verbietet. Es besteht Lebensgefahr.
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar
Iloga: Drei Viertel der Standflächen sind schon vergeben
 Bis zur Eröffnung der Isar-Loisach-Gewerbeausstellung, kurz Iloga, im April nächsten Jahres fließt noch reichlich Wasser die Loisach hinunter. Doch Projektleiter …
Iloga: Drei Viertel der Standflächen sind schon vergeben

Kommentare