Polizeibericht

Doppelter Fahndungstreffer: 45-Jähriger in Icking festgenommen

  • schließen

Die Polizei hat am Freitagabend im Gemeindebereich Icking einen 45-Jährigen festgenommen. Der Mann war laut Werner Kraus, Leiter der Polizeiinspektion Fahndung in Weilheim, gleich von zwei Dienststellen zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Icking – Die Polizei hat am Freitagabend im Gemeindebereich Icking einen 45-Jährigen festgenommen. Der Mann war laut Werner Kraus, Leiter der Polizeiinspektion Fahndung in Weilheim, gleich von zwei Dienststellen zur Fahndung ausgeschrieben worden. Die Beamten kontrollierten den Mitarbeiter einer Münchner Baufirma, der derzeit im Altlandkreis Wolfratshausen lebt, gegen 18.15 Uhr auf der Rastanlage Höhenrain-Ost an der A 95. Der 45-Jährige saß auf dem Beifahrersitz eines Renault mit Ebersberger Kennzeichen.

 „Der Bautrupp war offenbar auf der Heimreise“, berichtet Kraus. Bei der Überprüfung der Personalien des Kroaten im Fahndungscomputer stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in München zur Aufenthaltsermittlung gesucht wird, da sein Wohnsitz unbekannt ist. Viel schwerwiegender: Ein Amtsrichter hat gegen den Mann einen Haftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erlassen. Der Kroate wurde an Ort und Stelle festgenommen und am Samstag dem Haftrichter vorgeführt. Der bestätigte den Haftbefehl. Der 45-Jährige ist daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden. Kraus: „Die Staatsanwaltschaft wurde von dem neuen Wohnsitz in Kenntnis gesetzt.“ 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volkstrauertag in Wolfratshausen: Warnung vor Rechtsextremismus
Am Volkstrauertag wird traditionell der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaften gedacht. In der Flößerstadt warnte Bürgermeister Klaus Heilinglechner vor …
Volkstrauertag in Wolfratshausen: Warnung vor Rechtsextremismus
Kein Strom aus der Region ?
Inwieweit kann und soll die Kommune darauf Einfluss nehmen, woher sie ihren Strom bezieht? An dieser Frage erhitzten sich in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Gemüter.
Kein Strom aus der Region ?
Großeinsatz an Geretsrieder Asylunterkunft
Eine Auseinandersetzung zwischen Bewohnern der Asylunterkunft in Geretsried hat am Freitagabend einen Großeinsatz an der Jahnstraße ausgelöst. Die Polizei widerlegt das …
Großeinsatz an Geretsrieder Asylunterkunft
Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo
Wer übernimmt die Generalsanierung des städtischen Gebäudes am Untermarkt 10? Diese Frage kam kürzlich im Stadtrat wieder auf den Tisch.
Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo

Kommentare