sh-Archiv

Keine Informationssperre

Bürgermeisterin weist Vorwürfe zurück

  • schließen

In der Diskussion um eine mögliche Umbenennung des Ickinger Wenzbergs – Grund ist die nationalsozialistische Vergangenheit des Namensgebers – wird der Ton schärfer.

Icking Auf die jüngst während der Jahresversammlung der örtlichen SPD gefallenen Äußerungen einiger Bürger reagierte Margit Menrad (Unabhängige Bürgerliste Icking) am Freitag mit einem offenen Brief. Darin verwehrt sich die Ickinger Bürgermeisterin gegen einige Behauptungen, namentlich aufgestellt von Gerhard Jacobi und Dr. Christoph Kessler. Beide hatten kritisiert, dass die Gemeinde eine Informationssperre zum Thema Wenzberg verhängt haben soll.

Ickings Bürgermeisterin Margit Menrad weist Vorwürfe zurück.

Da sie, so Menrad, laut Gemeindeordnung als Erste Bürgermeisterin die juristische Person Gemeinde vertrete, müsse sie eine solche Informationssperre ausgesprochen haben. „Dies ist definitiv nicht der Fall.“ Auch ihr Stellvertreter Dr. Peter Schweiger, der im Falle ihrer Verhinderung die Gemeinde vertritt, habe eine solche nicht ausgesprochen. „Ich kann in keiner Weise nachvollziehen, wie Sie dazu kommen, solch eine Aussage zu tätigen und verwehre mich dagegen, dass Sie Behauptungen aufstellen, die nicht der Wahrheit entsprechen.“

Zum Thema Archiv gibt die Rathauschefin Kessler und Jacobi mit auf den Weg, „dass die Benutzung des Gemeindearchivs in der gemeindlichen Satzung für Aufgaben und Benutzung des Gemeindearchivs geregelt ist, die Sie bei der Gemeinde und auch auf der Homepage einsehen können“. Demnach sei die Nutzung des Gemeindearchivs selbstverständlich möglich. „Bisher ist es noch immer gelungen, einen Termin mit dem ehrenamtlich tätigen und sehr engagierten Gemeindearchivar zu vereinbaren“, so Menrad abschließend. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Forscher untersuchen Bohrkerne
Es wird spannend: In spätestens drei Wochen ist klar, ob unter dem Hofgut Breitenbach Thermalwasser sprudelt. Bis dahin schraubt sich der Bohr-Meißel jeden Tag weiter in …
Geothermie: Forscher untersuchen Bohrkerne
Jacky hat den Kampf gegen den Krebs verloren
Es war eine kurze letzte Reise. Anfang August kam Jacky Drappeldrey ins Hospiz nach Polling. Am Samstagnachmittag schloss die 27-Jährige aus Geretsried für immer die …
Jacky hat den Kampf gegen den Krebs verloren
Fast 50.000 Euro für die Kinderkrebsforschung
Insgesamt 48.000 Euro für die Kinderkrebsforschung hat Christina Bergmann im vergangenen Jahr gesammelt. Das Geld übergab die Wolfratshauserin jetzt an zwei Münchner …
Fast 50.000 Euro für die Kinderkrebsforschung
Nach Sieber-Insolvenz: Hingerl will klagen
Auf zwölf Millionen Euro will Rechtsanwalt Dr. Josef Hingerl, der die Insolvenzmasse des ehemaligen Wurstfabrikanten Sieber verwaltet, den Freistaat verklagen. Er …
Nach Sieber-Insolvenz: Hingerl will klagen

Kommentare