+

7536 Kilometer beim Spendenlauf

Ickinger Gymnasiasten erlaufen fast 23.000 Euro

Icking - Dieser Spendenlauf hat sich ausgezahlt: Die Ickinger Schüler der Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums haben fast 23.000 Euro erlaufen.

Fast 23 000 Euro erlaufen Sage und schreibe 7536 Kilometer haben die 700 Schüler des Ickinger Rainer-Maria-Rilke-Gymnasiums beim Sponsorenlauf zurückgelegt. Dank der Sponsoren, die sich die Kinder im Vorfeld gesucht hatten, kamen dabei fast 23 000 Euro zusammen.

Die Summe kommt laut Mitteilung unter anderem zwei sozialen Projekten zugute, die von ehemaligen Schülern begleitet oder initiiert wurden. Das „Proyecto Horizonte“ von Christian Ruhmer unterstützt Kinder und Jugendliche in Bolivien, eine Ausbildung zu erhalten.

Der Verein „Verwaiste Eltern“ hilft Eltern, die ihr Kind verloren haben, diese schlimme Erfahrung zu bewältigen. Der Sponsorenlauf wurde laut Schulleiterin Astrid Barbeau in diesem Jahr maßgeblich durch die Q 11 organisiert und durch die Fachschaft Sport begleitet. Die Elftklässler haben sich um den gesamten Rahmen und die Abwicklung in einer Projektarbeit gekümmert.

„Dafür erhält die Q 11 einen kleinen Teil der Spenden, um die Abiturfeierlichkeiten auf geordnete Weise finanzieren zu können.“

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hängepartie beim Isar-Kaufhaus
Beim Thema Isar-Kaufhaus wird es keine schnelle Entscheidung geben. Es steht noch nicht einmal ein Termin fest, wann über den Einspruch der Nachbarn vor Gericht …
Hängepartie beim Isar-Kaufhaus
Vater bringt Mutter ins Krankenhaus und vergisst Baby im Auto
Wenn es schnell gehen muss, vergisst man schnell ein wichtiges Detail. Ein Mann musste seine Frau am Donnerstag schnell ins Krankenhaus einliefern - und hat sein Baby im …
Vater bringt Mutter ins Krankenhaus und vergisst Baby im Auto
Hoch an die Basis
Das Wolfratshauser Amtsgericht hat eine neue  Chefin: Andrea Titz übernimmt die Nachfolge von Dr. Elisabeth Kurzweil.
Hoch an die Basis
Die Bagger rücken an
Der gewohnte Karl-Lederer-Platz ist bald Geschichte. Die Abrissarbeiten werden immer weiter sichtbar. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens wollen den geplanten Neubau in …
Die Bagger rücken an

Kommentare