Kotbeutel am Straßenrand
+
Kotbeutel am Straßenrand: Diese Unsitte von Hundebesitzern belastet die Umwelt. (Symbolfoto)

Hunde und ihre Hinterlassenschaften

Immer wieder Ärger mit Kotbeuteln: Icking macht jetzt etwas anders

  • vonAndrea Kästle
    schließen

Volle Hundekotbeutel in der Natur - das ist nicht nur unschön, sondern auch ein Problem für die Umwelt. Die Gemeinde Icking reagiert auf das Problem.

Icking – Auch in Icking gibt es haufenweise Ärger, weil Hundebesitzer die vollen Hundekotbeutel einfach in der freien Natur entsorgen. Jetzt hat der Gemeinderat beschlossen, diese Tüten, wenn sie sich schon nicht vermeiden lassen, wenigstens in einer umweltfreundlicheren Form zu bestellen – nämlich gefertigt aus nachwachsenden Rohstoffen. „Das ist besser als Plastik“, erklärte in der jüngsten Sitzung Bürgermeisterin Verena Reithmann (UBI). Allerdings sind diese Tüten nicht kompostierbar. Darauf sollen die Hundebesitzer ausdrücklich hingewiesen werden.  ak

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare