Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert
+
Ansturm auf die Betreuungsplätze: Der Bedarf der Ickinger Eltern übersteigt das Angebot.

Gemeinde sucht nach einer Lösung

In Icking fehlen für das kommenden Schuljahr Betreuungsplätze

Der Gemeinderat steht vor einer schwierigen Aufgabe: Er soll eine Lösung für einen Engpass an Betreuungsplätzen finden. Und das sehr bald.

Icking – In Icking fehlen rund 15 Plätze in der Nachmittagsbetreuung von Schulkindern. Nachdem der Ausschuss für Familie, Grundschule und Soziale Einrichtungen die Situation lange, aber ohne ein konkretes Ergebnis diskutiert hat, ist nun der Gemeinderat gefragt. Er soll am kommenden Montag über das weitere Vorgehen beraten.

Hintergrund der Problematik ist, dass im Haus der Kinder mehr Anmeldungen vorliegen, als Kinder betreut werden können. Zudem fragen die Eltern im angeschlossenen Kindergarten „Ickolino“ längere Buchungszeiten nach. „Die Lösung und das langfristige Ziel ist eine Offene Ganztagsschule“, erläutert Bürgermeisterin Margit Menrad auf Nachfrage unserer Zeitung. Eine Offene Ganztagsschule lasse sich jedoch heuer nicht realisieren. Eine Umsetzung sei erst für das Schuljahr 2020/21 möglich. Fragen wie das pädagogische Konzept gelte es zu klären und natürlich müssten die Eltern eingebunden werden.

Lesen Sie auch: Ickinger Filmemacher bereist die Welt

Für das Schuljahr 2019/20 muss nun eine Übergangslösung gefunden werden. Im Familienausschuss wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert. So könnte etwa eine Kindergartengruppe in der Krippe am Wenzberg eingerichtet oder auch Vierjährige länger in der Krippe belassen werden, erklärt Menrad. Auch eine verkürzte Mittagsbetreuung bis 14 Uhr in der Grundschule käme in Betracht. Letzteres werde als „Zweiklassenbetreuung“ aber kritisch gesehen. Hinzu komme, dass die Einrichtung einer Mittagsbetreuung logistisch schwierig sei. Es müssten ein Caterer, der das Essen liefert, ein Träger und Personal gefunden werden.

Lesen Sie auch: Aus für das Ickinger Geothermie-Projekt

Die Zeit drängt aber. Schon in wenigen Monaten, im September, beginnt das neue Schuljahr. Menrad: „In der Gemeinderatssitzung am Montag werden wir uns weiter mit Lösungsmöglichkeiten beschäftigen.“ Der Rat tagt am Montag, 20. Mai, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal. Yvonne Zuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die chinesische Nachtigall“: Musikschule erzählt das Märchen vom Technikwahn
Die Musikschule hat das Kindermusical „Die chinesische Nachtigall“ in der Loisachhalle aufgeführt. Das Märchen nach Hans Christian Andersen handelt von einer Welt des …
„Die chinesische Nachtigall“: Musikschule erzählt das Märchen vom Technikwahn
Richter verdonnert 17-Jährige zu drei Wochen Dauerarrest 
Amtsrichter Urs Wäckerlin reichte es: Er schickte eine uneinsichtige, vorbestrafte Diebin in den Arrest.
Richter verdonnert 17-Jährige zu drei Wochen Dauerarrest 
Warum es in Ammerland am Wochenende Knall, Puff und Peng macht
Der gebürtige Ammerlander Pirmin Sedlmeir gastiert am Sonntag mit seinem Rumpel Pumpel Theater in seiner alten Heimat. Es verspricht extrem laut und lustig zu werden. 
Warum es in Ammerland am Wochenende Knall, Puff und Peng macht
Premiere: Berittene Polizei schaut in Ambach nach dem Rechten
Um im Erholungsgebiet Ambach einmal auf eine andere Art Präsenz zu zeigen, sind Beamte der Polizeiinspektion Wolfratshausen am Mittwoch von zwei Mitgliedern der …
Premiere: Berittene Polizei schaut in Ambach nach dem Rechten

Kommentare