+
Symbolbild

Stillstand auf der Baustelle

Investor beendet Gerüchte: „Rewe-Supermarkt kommt definitiv“

Allen Gerüchten zum Trotz: Der Rewe-Supermarkt auf der Maibaumwiese in Icking wird kommen. Das unterstreicht die Investorenseite auf Nachfrage unserer Zeitung.

Icking –  Der derzeitige Stillstand auf der Baustelle befeuert offenbar die Gerüchteküche. Der Investor des geplanten Rewe-Supermarkts auf der Maibaumwiese, sei abgesprungen, heißt es in Icking. Auch in der Sitzung des SPD-Ortsvereins am Mittwochabend im Rittergütl war dies Thema. Eine Genossin frage in die Runde, ob jemand Genaueres zu den Gerüchten wisse. Sie habe gehört, dass es Probleme mit der Abstützung des Hanges gebe und wegen der Parkplätze, die die Gemeinde verlange. Durch den zusätzlichen Platzbedarf sei die Verkausfläche jetzt zu klein.

Ortsgespräch

Zudem sei den Gerüchten zufolge ein Inserat in einer großen Tageszeitung geschaltet worden, dass ein Investor gesucht werde. Das Fehlen einer Bautafel wurde von den Ickinger Genossen als weiteres Indiz für mögliche Probleme mit dem Vorhaben gewertet. „Es ist Ortsgespräch“, sagte SPD-Gemeinderat Christian Mielich.

An Gerüchten sei oft etwas dran. Dass dies in diesem Fall nicht zutrifft ist, versichert Eva Klappauf, Tochter des Investors Josef Reichenberger von der Staufen GmbH, auf Nachfrage unserer Zeitung. „Ich kann alle beruhigen, alles läuft“, sagt Klappauf. „Wir arbeiten auf Hochtouren.“ Besagtes Zeitungsinserat habe es nicht gegeben.

Zusätzliche Tests waren nötig

Anfang dieser Woche habe man letzte Versickerungstests auf der Baustelle durchgeführt. Die Hanglage und die geologischen Gegebenheiten würden höhere Anforderungen verlangen und zusätzliche Tests nötig machen. „Es ist aber nichts, was nicht lösbar ist“, versichert Klappauf. Doch die Vorprüfungen müssten eben erst abgeschlossen werden, bevor man richtig anfangen könne. „Die Fundamente werden jedenfalls heuer noch errichtet“, erläutert sie die nächsten Schritte. Abhängig vom Wintereinbruch gehe es dann weiter mit den Rohbauarbeiten. Die Firma dafür stehe bereits fest. Die Arbeiten für Heizung und Sanitär seien ebenfalls vergeben. „Auch eine Bautafel wird zeitnah aufgestellt“, betont Klappauf angesichts der Gerüchte im Ort.

Die Eröffnung des Markts sei für Herbst 2018 geplant. Klappauf untersteicht: „Der Rewe-Supermarkt kommt definitiv.“ Yvonne Zuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thanning feiert 2019 im großen Stil
Der Eglinger Ortsteil Thanning hat 2019 Großes vor: Gaufest, 1250-Jahr-Feier und 145 Jahre Feuerwehr, alles wird auf einmal gefeiert. Die Vorbereitungen laufen. 
Thanning feiert 2019 im großen Stil
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger
Die Polizei erwischte einen Ickinger bekifft am Steuer seines Wagens. Der Amtsrichter verurteilte ihn nun zu regelmäßigen Drogenscreenings. 
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger
Verteidiger sind Mangelware
Die Geretsrieder River Rats treten die weite Fahrt zum EV Pegnitz ersatzgeschwächt an, wollen aber die negative Serie gegen den „Angstgegner“ beenden.
Verteidiger sind Mangelware
Lorenz-Areal: Geretsrieder Stadtrat plant Sondersitzung
Zwischen Banater Straße und Elbestraße sollen 750 neue Wohnungen entstehen. Die Planung zieht sich hin - nun soll das Projekt nochmal ausführlich im Stadtrat vorgestellt …
Lorenz-Areal: Geretsrieder Stadtrat plant Sondersitzung

Kommentare