+
Die Volksmusik sollte ihren Platz auf Bayern 1 behalten, finden viele Freunde der Volksmusik.

Maxi Stocker am heutigen Mittwoch zu Gast beim Bayerischen Rundfunk

Ickinger diskutiert mit Hörfunkdirektor

Icking - Dass der Bayerische Rundfunk die Volksmusik auf einen Digitalkanal verbannen will, ärgert viele Freunde der Volksmusik. Zum Beispiel Maxi Stocker. Ihn hat der BR zu einer Diskussion eingeladen. 

Die Ankündigung löste bei vielen Menschen im Landkreis Empörung aus: Auf dem Sender Bayern 1 soll Mitte Mai zum letzten Mal Volksmusik laufen. Nur noch auf dem Digitalkanal „BR Heimat“ sollen Liebhaber traditioneller heimischer Klänge dann fündig werden. Für den Ickinger Maximilian Stocker und Ruth-Maria Frech aus Irschenhausen war das Grund genug, um eine Online-Petition gegen die Verbannung der Volksmusik zu starten. Mittlerweile haben die Online-Petition der zwei 24-Jährigen mehr als 13 000 Befürworter unterzeichnet.

Die Diskussion findet am Samerberg statt

Der BR hat Maximilian Stocker für heute Abend in die „Abendschau“ eingeladen. Diese wird live aus dem Gasthof Maurer in Samerberg (Landkreis Rosenheim) gesendet. Los geht’s um 17.30 Uhr mit dem Regionalfenster („Abendschau – Der Süden“), die Diskussion wird laut BR ab 18 Uhr bayernweit übertragen. Neben Stocker beziehen zum Thema Volksmusik der Geschäftsführer des Bayerischen Blasmusikverbandes, Andreas Horber, sowie der Volksmusiker Josef Menzl Stellung. Den BR vertreten Hörfunkdirektor Martin Wagner, BR-Heimat-Verantwortlicher Stefan Frühbeis sowie Walter Schmich, Programmbereichsleiter bei Bayern 1, Bayern 3 und Puls. Moderiert wird die Diskussion von Martin Breitkopf.Michael Goder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Man muss mit den Staus leben“: Autofahrer brauchen Geduld
Wer in diesen Tagen mit dem Auto in Wolfratshausen unterwegs ist, der muss Geduld mitbringen. Der Untermarkt ist heute Vormittag wegen des „Grünen Markts“ gesperrt. …
„Man muss mit den Staus leben“: Autofahrer brauchen Geduld
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Einbrüche und Sachbeschädigungen: In Geretsried geht möglicherweise ein Serientäter um.
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Ein Rennradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 69 Jahre alte Tölzer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen …
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare