+
Nach dem Unfall auf der A95 sucht die Polizei den Verursacher.

Nach Kollision auf der A95

Polizei sucht Unfallfahrer

  • schließen

Icking – Ein folgenschwerer Unfall auf der A 95 vom 23. August beschäftigt die Polizei noch immer. Die ermittelnden Beamten fahnden nach wie vor nach dem Verursacher.

Der Unfall reignete sich wie berichtet zwischen der Anschlussstelle Wolfratshausen und der Rastanlage Höhenrain. Der mutmaßliche Verursacher machte sich aus dem Staub. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr am späten Nachmittag besagten Dienstags eine 48-jährige Neuriederin mit ihrem roten VW Polo die linke von zwei Fahrspuren, als unmittelbar vor ihrem Fahrzeug ein dunkler Kombi auf ihre Spur wechselte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 48-Jährige nach links aus, verlor die Kontrolle und krachte mit dem Pkw gegen die Schutzplanke. Die Frau blieb unverletzt, die Reparatur ihres Polo kostet rund 4000 Euro.

Hinweise zum Unfallverursacher nehmen die Fahnder der Verkehrspolizeiinspektion in Weilheim unter Ruf 08 81/64 03 02 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?
Vor einer Woche hat die Starkbierzeit begonnen – die in Bayern eine lange Tradition hat. Bereits im 15. Jahrhundert brauten Mönche diese Art des Gerstensafts, da Sie …
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?
Wolfratshauser Unternehmen digitalisiert Kiffer-Komödie „Lammbock“
Vor gut 16 Jahren feierte sie bahnbrechende Erfolge: die deutsche Komödie „Lammbock – Alles in Handarbeit“. Jetzt läuft sie zusammen mit „Lommbock“, dem neuen Teil, in …
Wolfratshauser Unternehmen digitalisiert Kiffer-Komödie „Lammbock“
Jung-Musiker jammen im Hinterhalt
Sie haben bei Null angefangen, ein halbes Jahr geprobt und einen beachtlichen Auftritt am Sonntagabend bei der monatlichen Jam-Session im Hinterhalt präsentiert: Zwei …
Jung-Musiker jammen im Hinterhalt
Der Wolf ist wieder da: HSG-Spieler Udo Klünsch kehrt zurück
Die 53. Minute im Aufstiegsspiel zwischen den Handballern der HSG Isar-Loisach und dem TSV Partenkirchen ein historischer Moment. Die Gäste haben einen Siebenmeter …
Der Wolf ist wieder da: HSG-Spieler Udo Klünsch kehrt zurück

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare