+
Vor Gericht streiten zwei Familien seit Jahren wegen der Verwendung von Persil-Waschmittel.

Frau verklagt Nachbarn

Persil-Prozess: Streit um Waschmittel-Duft geht weiter

Icking - Der skurrile Streit um den Duft des Waschmittels Persil in Icking geht weiter. Ein Anwohner hat deswegen seinen Nachbarn anklagt. Jetzt soll ein Sachverständiger berichten.

„Aus Liebe zur Wäsche“, vertrauen Generationen von Hausfrauen diesem Waschmittel: Persil. In der Gewissheit, dass ihre Blusen, Hemden und Hosen „fasertief sauber, fasertief weiß und fasertief frisch“ in den Kleiderschrank wandern. Und als das reinigende Pulver nach einer staatlich verordneten Zwangspause während des Zweiten Weltkriegs ab 1950 wieder verkauft werden durfte, avancierte es zu einer Art Friedensbotschafter. Jedenfalls erinnerte sich der damalige Wirtschaftsminister Ludwig Erhard später: „Wir haben es erlebt, als Persil wieder in den Verkehr gelangte, dass im Volke das Vertrauen erwuchs, dass nun wieder Friede eingekehrt ist.“

Rentnerpaar streitet seit Jahren wegen Persil-Duft

Von Frieden sind zwei Familien in Icking hingegen noch weit entfernt. Dort streitet wie berichtet ein Rentnerpaar seit Jahren wegen der Duftstoffe, die beim Trocknen der mit Persil gewaschenen Wäsche aus dem Waschküchenfenster der Nachbarn entweichen sollen. Kurz gesagt: Dem Ehepaar stinkt’s – und zwar so gewaltig, dass die Angelegenheit nach einem gescheiterten Schlichtungsversuch beim Zivilgericht landete.

Dort schilderten die Kläger schon Mitte November 2014, was über die Ligusterhecke in ihren Garten wehe. Sie habe Angst, dass ihr ein Duftschwall entgegenkomme, deshalb traue sie sich nicht mehr aus dem Haus, wenn nebenan gewaschen werde, erklärte die Ehefrau. „Gartenarbeit muss man unterbrechen. Die Äpfel vom Baum duften nach Waschmittel. Das Salatbeet muss abgedeckt werden, damit die Duftstoffe nicht in die Salatschüssel wandern. Und wenn im Schlafzimmer die Fenster offen stehen, haben wir die schönen Düfte auch dort“, berichtete der Ehemann in der Verhandlung am Amtsgericht Wolfratshausen.

Vermieter soll neue Entlüftungsschächte ziehen

Aber der Kläger hatte nicht nur Vorwürfe gehortet, sondern auch Lösungsvorschläge parat: Der Vermieter solle Entlüftungsschächte quer durch den Keller ziehen und die Duftwolken in seinen eigenen Garten leiten. Alternativ empfahl er den Mietern, sich neue Kondenswäschetrockner zuzulegen. Als seine Ehefrau den beklagten Ickingern nahe legte, künftig „ein geruchsloses Waschmittel“ zu benutzen, entgegnete Richterin Kerstin Wimmer entschieden: „Soweit kann man nicht gehen, Mietern vorzuschreiben, welches Waschmittel sie verwenden müssen.“

Alles nur Schikane? "Ich wasche nur Wäsche"

Die Beklagten empfinden das Vorgehen des Rentner-Paars als reine Schikane. „Ich wasche nur Wäsche“, beteuerte eine der Frauen. Und dies seit Ewigkeiten mit Persil. „Wie mir auch die Nachbarin geraten hat.“ Auf Drängen und Kosten der Kläger gab das Gericht einige Wochen später ein Gutachten in Auftrag.

Das liege inzwischen vor, teilt die Pressestelle des Wolfratshauser Amtsgerichts auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Zum Ergebnis der Untersuchungen in Icking habe es noch einige Rückfragen gegeben. Dazu sei schriftlich bereits Stellung genommen worden. Zeitnah soll der Sachverständige jedoch vor Gericht über seine gewonnenen Erkenntnisse auch noch mündlich berichten.

von Rudi Stallein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das ist beim „Geretsrieder Waldsommer“ alles geboten
Vorfreude ist die schönste Freude: Kommenden Freitag startet der „Geretsrieder Waldsommer“ – mit einem Standkonzert und Freibier. Außerdem wird wieder eine …
Das ist beim „Geretsrieder Waldsommer“ alles geboten
Mittelschule Geretsried: M-10-Klassen feierlich entlassen
„Ein ganz besonderer Jahrgang“, so Rektorin Magdalena Singer, verlässt mit den beiden M-10-Klassen heuer die Geretsrieder Mittelschule.
Mittelschule Geretsried: M-10-Klassen feierlich entlassen
Fahrraddiebe schlagen beim Flussfest zu
Gleich zwei Fahrräder, die aneinander gekettet waren, entwendeten Unbekannte am Samstag zwischen 18 Uhr und Mitternacht von der Schwanenwiese in Wolfratshausen.
Fahrraddiebe schlagen beim Flussfest zu
Wie kann man sich ohne Chemie vor Mücken schützen? 
Im Sommer hat die gute Laune schnell ein Ende, wenn die Mücken Überhand nehmen. Doch wie kann man sich vor den Plagegeistern schützen – am besten ohne Chemie? 
Wie kann man sich ohne Chemie vor Mücken schützen? 

Kommentare