Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt

Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt
+

Polizei bittet um Hinweise

Tatort A95: Wer kennt den Drängler mit Irokesenschnitt?

  • schließen

Lichthupenkonzert und Rechts-Überholen: Ein Skoda-Fahrer hat auf der A95 ein Münchner Ehepaar massiv bedrängt und gefährdet.

Icking Die Polizei fahndet nach dem Fahrer eines silbergrauen Skoda mit Starnberger Kennzeichen (STA RS ??). Der Mann soll auf der A95 im Gemeindebereich Icking ein Münchner Ehepaar, das mit einem blauen Mercedes in Richtung Landeshauptstadt unterwegs war, massiv bedrängt haben.

Der 57-Jährige und seine Ehefrau wollten am Sonntag gegen 14.30 Uhr mit ihrem Mercedes-C 300-Oldtimer zwischen der Anschlussstelle Wolfratshausen und der Raststätte Höhenrain ein Fahrzeug überholen. Als der Münchner den Überholvorgang so gut wie abgeschlossen hatte und mit den beiden rechten Reifen seines Pkw wieder auf der rechten Fahrspur war, bemerkte er ein weiteres Auto auf der rechten Spur. Um auch dieses noch zu überholen, zog der Mercedes-Fahrer erneut auf die linke Fahrbahn, die nach seinen Angaben „komplett frei“ war. Doch von hinten raste mit hoher Geschwindigkeit ein silbergrauer Skoda Fabia heran. Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei versuchte der Skoda-Fahrer, sich zwischen der Mittelleitplanke und dem links fahrenden Mercedes durchzudrücken.

Der Mercedes-Lenker drückte aufs Gas, um den Sicherheitsabstand zu erhöhen – doch der Skoda klebte förmlich an seiner hinteren Stoßstange. Es folgte ein Lichthupenkonzert, schließlich zog der Skoda verbotswidrig rechts am Mercedes vorbei. Anschließend ließ der Skoda-Fahrer den Oldtimer wieder passieren – um ihn erneut rechts zu überholen.

Der Gesuchte ist zirka 30 Jahre alt, bullig, hat eine Glatze beziehungsweise einen Irokesenschnitt und ein Tattoo auf dem linken Arm. Hinweise an Ruf 08 81/64 03 02 oder 08 81/64 00.  cce

Lesen Sie auch: Autofahrer fühlt sich von Frau genötigt - dann spielen sich unglaubliche Szenen ab  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Waschechte Wolfratshauser feiern Gnadenhochzeit
Dass ein Paar gemeinsam den 70. Hochzeitstag feiert, ist ein seltenes Ereignis. Dem Ehepaar Hoffmann ist diese Gnade widerfahren. Etwas hat sie ganz besonders verbunden. 
Waschechte Wolfratshauser feiern Gnadenhochzeit
Streifenwagen in Wolfratshausen angezündet: Für die Kripo steht der Täter fest
Es waren gespenstische Szenen: In der Wolfratshauser Altstadt brannte ein Streifenwagen. Nun haben die Ermittler den vorsätzlichen Brandstifter ausgemacht.
Streifenwagen in Wolfratshausen angezündet: Für die Kripo steht der Täter fest
Geretsrieder Polizei schlichtet Streit in Asylbewerberunterkunft
Zu einem Tumult in der Asylbewerberunterkunft an der Jahnstraße ist die Polizei am Mittwoch gerufen worden. Zwei Nigerianerinnen stritten sich lautstark im Flur. 
Geretsrieder Polizei schlichtet Streit in Asylbewerberunterkunft
Elf Ranger für die Isar: Lieber aufklären als bestrafen
45 Kilometer lang ist das Einsatzgebiet der Isar-Ranger.  Sie sorgen unter anderem dafür, dass sich alle an die neue Bootfahrverordnung halten. 
Elf Ranger für die Isar: Lieber aufklären als bestrafen

Kommentare