+
Ein Prachtexemplar von einem Maibaum haben die Dorfener Burschen spendiert bekommen. Es handelt sich um eine 32 Meter lange Fichte. 

Unter ständiger Beobachtung

Dorfener Burschen holen Maibaum ein

Alle fünf Jahre stellt der Burschenverein (BV) Dorfen einen Maibaum in der Ortsmitte auf. Heuer ist es wieder soweit. 

Icking – Am Samstag holten die insgesamt 42 Madln und Burschen das Prachtexemplar von seinem Lagerplatz im Wald ab und brachten es zum Gasthof „Beim Schlicke“ von Martin Schlickenrieder senior. Von ihm wurde die Fichte auch gesponsert. Sein Sohn, Oberbursch’ Martin Schlickenrieder junior, hat zusammen mit weiteren Burschen eine feudale Wachhütte auf Rädern im Hof „beim Schlicke“ gebaut. Neben dem Holzhaus liegt der 32 Meter lange Stamm und wird „keine Sekunde aus den Augen gelassen“, wie Schlickenrieder alle potenziellen Diebe warnt. Motto-Abende wie eine Madl-Wache oder eine Beach-Party sollen Gäste locken. Aufgestellt wird der Dorfener Maibaum am 29. April in der Früh. Weil die Teerstraße im Ort eng und abschüssig ist, muss aus Sicherheitsgründen ein Kran benutzt werden.

Maibaum-Aufstellen wird groß gefeiert

Das Ereignis feiert der Verein groß. Richtung Attenhausen wird er ein Zelt aufstellen, in dem es vom 5. bis 7. Mai rund geht. Am Freitag, 5. Mai, spielt „Dreisam live“ aus Garmisch-Partenkirchen, am Samstag, 6. Mai, „El Prosit“. Am Sonntag, 7. Mai, laden die 22 Paare ab 12 Uhr zum Tanz um den Maibaum ein. Anschließend gibt es eine Brotzeit im Festzelt.

Von Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Wolf ist wieder da: HSG-Spieler Udo Klünsch kehrt zurück
Die 53. Minute im Aufstiegsspiel zwischen den Handballern der HSG Isar-Loisach und dem TSV Partenkirchen ein historischer Moment. Die Gäste haben einen Siebenmeter …
Der Wolf ist wieder da: HSG-Spieler Udo Klünsch kehrt zurück
Versuchter Einbruch in Friseursalon
In der Nacht auf Donnerstag haben bislang unbekannte Täter versucht, gewaltsam in einen Friseursalon an der Adalbert-Stifter-Straße einzudringen – ohne Erfolg. 
Versuchter Einbruch in Friseursalon
Neue Aufgaben, neues Personal 
Der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried hat mit Angela Heim und Bernhard Senger zwei neue Mitarbeiter. Die Verstärkung wird angesichts der anstehenden …
Neue Aufgaben, neues Personal 
Abrutschgefahr ist gebannt: Isar-Hochufer wird gesichert
Es kommt nicht oft vor, dass ein Verein kostenlos einen Grundstücksstreifen abtritt, und das auch noch gerne. Der Geretsrieder Tennisclub hat es getan. Aus gutem Grund: …
Abrutschgefahr ist gebannt: Isar-Hochufer wird gesichert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare