Die Gebetsstätte aller Muslime aus der Region ist die Moschee in Penzberg. Gönül Yerli vom Islamischen Forum Penzberg ist am kommenden Samstag zu Gast beim großen Thementag „Islam und Europa“ im Geretsrieder Gymnasium. Foto: wos

Islam und Europa: Projekttag am Gymnasium

Geretsried - Das Gymnasium Geretsried setzt sich am Samstag, 13. November, mit dem muslimischen Glauben auseinander. Zu Gast ist Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

Ein Jahr lang wurde der Thementag „Islam und Europa“ von einer Projektgruppe vorbereitet. Die Schüler sprachen mit Vertretern des Islam, besuchten Moscheen und führten Umfragen durch.

Während des Projekttages von 10 bis 15 Uhr in der Mensa sind Ausstellungen über den Islam in Andalusien und im Kosovo sowie über die türkische Metropole Istanbul zu sehen. Dazwischen finden immer wieder Vorträge statt: 10.10 Uhr: „Fakten zum Islam“; 10.20 Uhr: „Die Kreuzzüge“; 10.40 Uhr: „Die Stellung der Frau im Islam“; 11.10 Uhr: „Gegenseitige Provokationen“; 11.30 Uhr: „Integration und Chancengleichheit“; 12.10 Uhr: „Das Gebet“; 12.30 Uhr: „Die Moschee - Gotteshaus des Islam“. Um 13 Uhr beginnt eine Podiumsdiskussion mit der Bundesjustizministerin sowie Gönül Yerli (Islamisches Forum Penzberg), Rainer Öchslen (Evangelische Kirche) und Andreas Renz (Erzbistum München-Freising). (cb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Golfplätze wegen Corona-Krise gesperrt: Anwalt will das ändern - und wendet sich an Angela Merkel
Die Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gelten auch für Golfplätze. Ein Fehler, findet  Dr. Josef Hingerl vom Gut Bergkramerhof in Wolfratshausen.
Golfplätze wegen Corona-Krise gesperrt: Anwalt will das ändern - und wendet sich an Angela Merkel
Naturparadies ohne Arbeit: Expertin gibt Tipps für „Nichts-tun-Garten“
Einmal anlegen, für immer nutzen: Wie einem ein solcher Garten gelingt, dazu gab eine Expertin kürzlich Tipps in Wolfratshausen. 
Naturparadies ohne Arbeit: Expertin gibt Tipps für „Nichts-tun-Garten“
Diese drei Eglinger sind nicht mehr im Gemeinderat
Der Eglinger Gemeinderat ist im Großen und Ganzen derselbe geblieben. Es gibt lediglich drei, die nicht mehr ins Gremium gewählt wurden - davon zwei Nachrücker. 
Diese drei Eglinger sind nicht mehr im Gemeinderat
Corona-Krise im Landkreis: Zwei Menschen gestorben - mit, aber nicht an Coronavirus
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 228 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise im Landkreis: Zwei Menschen gestorben - mit, aber nicht an Coronavirus

Kommentare