Deutsch-französische Koproduktion: Andreas Schuster und Christine Pouilly sind die stolzen Eltern von Jérémy. Daheim sind sie am Werner-Gebhardt-Weg in Dietramszell. Foto: xb

Jérémy ist da

Dietramszell - Aus der Verbindung zwischen den Partnerschaftsgemeinden Dietramszell und Baignes-Ste.-Radegonde ist jetzt ein Kind hervorgegangen: Jérémy Schuster Pouilly.

Ein hölzerner Klapperstorch mit einem Baby-Bündel im Schnabel signalisiert am Dietramszeller Nordhof: Nachwuchs ist da. Sein Name ist Jérémy, und Eingeweihte wissen: Es ist ein ganz besonderes Baby. Jérémy ist das erste Kind, das aus der Partnerschaft zwischen Dietramszell und dem französischen Baignes-Sainte-Radegonde hervorgegangen ist.

Es war der August 2004, als sich Andreas Schuster, damals 21 Jahre alt, dem Team seiner Heimatgemeinde anschloss, die am „Spiel ohne Grenzen“ zur Feier des 20-jährigen Bestehens der Partnerschaft teilnahm. Dabei traf er Christine Pouilly, die etliche Jahre zuvor am ersten Schüleraustausch teilgenommen hatte. Die beiden knüpften Kontakt, und bald wusste man hier wie dort: Christine und Andreas sind ein Paar. Zunehmend ungeduldig wartete man in den Partnerschaftsvereinen auf Nachwuchs.

Zunächst hatten die Verliebten aber andere Prioritäten. Andreas musste sich um sein berufliches Fortkommen im Großraum München kümmern, Christine studierte in Marburg. Zuletzt fand die Französin (34) eine Anstellung als Office-Managerin in der Unternehmensberatung einer französisch geführten Firma im Oberland.

Jérémy Schuster Pouilly („ohne Bindestrich!“, wie seine Mutter betont) kam beim ersten Frühjahrs-Gewitter am 24. März 2012 um 15.37 Uhr im Klinikum München-Harlaching zur Welt. Beide Eltern wollen versuchen, das Kind von klein auf international aufzuziehen. „Seine Mama wird mit dem Bub französisch sprechen und ihn mit der Tradition ihrer Heimat vertraut zu machen“, sagt Andreas Schuster. Er dagegen redet nur deutsch mit seinem Sohn - „und natürlich bayerisch“. (xb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (24) randaliert in Tankstelle - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Ein Wolfratshauser (24) gerät betrunken außer Kontrolle - nicht zum ersten Mal. Nach seinem Ausraster in einer Tankstelle nimmt sein Leben eine überraschende Wendung.
Wolfratshauser (24) randaliert in Tankstelle - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Nach dem Tod seines Vaters: Bernd Walter setzt Bunker-Führungen fort
Bernd Walter setzt mit den Bunker-Führungen eine Familientradition fort. Sein Vater wusste alles über die Ruinen in Geretsried. Nun will sein Sohn dieses Wissen …
Nach dem Tod seines Vaters: Bernd Walter setzt Bunker-Führungen fort
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Diagnostik und Behandlung der Gallenblase zählen zu den Schwerpunkten an der Kreisklinik in Wolfratshausen. Unsere Zeitung hat sich darüber mit Dr. Stefan Schmidbauer, …
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik

Kommentare