Senioren ohne Chance: Ein Moment der Unachtsamkeit genügt, und die Tasche ist weg. Foto: archiv

Keine Chance dem Trickbetrüger

Wolfratshausen - Jeder hat schon von Kaffeefahrten gehört, bei denen einem von Verkäufern das Geld aus der Tasche gezogen wird. Unter anderem darum ging es beim ersten „Treffpunkt VdK“.

Senioren-Sicherheitsberater Christoph Fuchs (62) referierte im Seniorenwohnpark Isar-Loisach über Trickbetrügerei und gab Tipps, wie man sich am besten davor schützen kann (siehe Kasten).

Die Palette der Verbrechen ist lang. Sie reicht von Taschendiebstahl über Vertragsbetrug bis hin zum Einbruch. Das Ziel solcher Taten seien oft ältere Menschen, erklärt Fuchs: Durch den Adresshandel und hochentwickelte Technologien hätten die Betrüger heute ungeahnte Möglichkeiten. Täuschend echt könne man beispielsweise mittlerweile Dienstausweise der Polizei fälschen.Die Dreistigkeit kennt kaum Grenzen: Als Handwerker, Schwangere und sogar als Enkel geben sich manche aus. Schamlos nutzen die Verbrecher die Gutmütigkeit der Omas und Opas mit nur einem Ziel aus: Sie wollen ihnen das Geld aus der Tasche ziehen oder gleich die ganze Tasche klauen. Da sich viele der Opfer für ihre vermeidliche Leichtgläubigkeit schämen, gehen sie nicht zur Polizei. „Die Dunkelziffer ist vermutlich sehr hoch“, sagt Referent Fuchs. Deswegen setze man auf Prävention.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Bei einem Saatgut-Workshop im Kloster Beuerberg erfuhren die Teilnehmer von Expertin Rosi Manhart allerhand Interessantes über Samen und Pflanzen. In eigenen …
Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Acht junge Leute absolvierten beim Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jetzt hieß es Abschied nehmen. Nachfolger werden gesucht.
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht

Kommentare