Im Kino fällt bald der letzte Vorhang

Geretsried - Nach 27 Jahren geht in Geretsried eine Ära zu Ende: Das Kino wird nach Aussage von Betreiber Roland Wolf noch im Mai oder Juni für immer seine Pforten schließen.

Zum ersten Mal öffneten sich die Türen von Cinema und Atelier im November 1984: „Police Academy - Dümmer als die Polizei erlaubt“ und „Einmal Hölle und zurück“ waren die ersten Streifen, die in den Sälen über die Leinwand flimmerten. Seither werden jeden Abend Filme gezeigt.

Doch in den vergangenen Jahren gingen immer weniger Besucher ins Geretsrieder Kino. „Meistens konnte man sie an einer Hand abzählen“, sagt Roland Wolf auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Betreiber investierte auch nicht mehr. „Es macht keinen Sinn, gutes Geld schlechtem hinterherzuwerfen.“

Weil sich der Besucherrückgang auch am Umsatz bemerkbar machte, spielte Wolf schon vor vier Jahren mit dem Gedanken, das Filmtheater zu schließen. Aber er tat es nicht: Das Geretsrieder Lichtspielhaus war für den Gummersbacher etwas besonderes, weil es sein erstes in Bayern war. Später kamen Hausham, Weilheim und Garmisch-Partenkirchen dazu. In Bad Tölz betreibt Wolf neben Casino, Capitol und Stubn auch das neue Isar-Kinocenter im Moraltpark. Seine anderen Betriebe fingen das Defizit auf, das Geretsried verursachte. „Aber irgendwann ist Schluss“, bilanziert Wolf. Aller Voraussicht nach gehen die Lichter in Cinema und Atelier in fünf Wochen aus. „Die Tendenz geht in Richtung 1. Juni“, kündigt der Betreiber an. „Das ist abhängig von den Filmverleihern.“ (nej)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (24) randaliert in Tankstelle - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Ein Wolfratshauser (24) gerät betrunken außer Kontrolle - nicht zum ersten Mal. Nach seinem Ausraster in einer Tankstelle nimmt sein Leben eine überraschende Wendung.
Wolfratshauser (24) randaliert in Tankstelle - und greift zu ungewöhnlicher Maßnahme
Nach dem Tod seines Vaters: Bernd Walter setzt Bunker-Führungen fort
Bernd Walter setzt mit den Bunker-Führungen eine Familientradition fort. Sein Vater wusste alles über die Ruinen in Geretsried. Nun will sein Sohn dieses Wissen …
Nach dem Tod seines Vaters: Bernd Walter setzt Bunker-Führungen fort
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Diagnostik und Behandlung der Gallenblase zählen zu den Schwerpunkten an der Kreisklinik in Wolfratshausen. Unsere Zeitung hat sich darüber mit Dr. Stefan Schmidbauer, …
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik

Kommentare