Laufen, laufen, laufen: Für jeden Kilometer klebten sich die Teilnehmer einen Punkt auf die Startnummer.
+
Laufen, laufen, laufen: Für jeden Kilometer klebten sich die Teilnehmer einen Punkt auf die Startnummer.

10 .000 Euro für den Kampf gegen Krebs

Am virtuellen Lauf von blut.eV nehmen 286 Läufer teil – und zwei Hunde

  • Volker Ufertinger
    vonVolker Ufertinger
    schließen

Der Spendenlauf konnte heuer nicht in gewohnter Form stattfinden. Trotzdem hat der Verein blut.eV 10.000 Euro für den Kampf gegen Krebs eingenommen.

Königsdorf – Das verflixte 7. Jahr hat heuer auch beim Königsdorfer Lebenslauf zugeschlagen. 2020 konnte wegen der Pandemie die langjährige Laufveranstaltung, mit der der Verein blut.eV einen großen Teil der Arbeit zur Unterstützung von Krebspatienten und Angehörigen bestreitet, nicht wie gewohnt stattfinden. „Als Alternative zu einer Laufveranstaltung waren daher im Oktober alle dazu eingeladen, am neu ausgedachten virtuellen Königsdorfer Lebenslauf 2.0 teilzunehmen“, berichtet Lisa Abeltshauser von der Regionalgruppe Oberbayern.

Am 3. Oktober ertönte vor dem Vereinsheim des TSV Königsdorf durch Herbert Dittmann von den Königsdorfer Gebirgsschützen der Startschuss, und zwar buchstäblich. Einige wenige Teilnehmer sind, natürlich mit dem nötigen Abstand, symbolisch auch gestartet. 15 Tage lang hatten die Teilnehmer im Anschluss Zeit, so viele Kilometer wie möglich zu absolvieren und Sponsoren dafür zu suchen. Für jeden gelaufenen Kilometer klebten sich die Läufer selbst einen Punkt auf ihre Startnummern. „Am Ende waren es 286 Läufer sowie zwei Hunde, die für den guten Zweck an den Start gingen“, berichtet Abeltshauser. Zusammen liefen sie 6434,40 Runden und erzielten Spenden in Höhe von 10 820 Euro. Auf der Homepage des Vereines unter www.blutev.de sind noch mehr Ergebnisse und eine Bildergalerie zu sehen.

„Es war ein Lauf der besonderen Art“, bilanziert Lisa Abeltshauser. „Jeder lief für sich alleine, und trotzdem waren alle zusammen für den guten Zweck unterwegs.“ Das Lebenslauf-Team von blut.eV, Regionalgruppe Oberbayern, hofft, dass beim 8. Königsdorfer Lebenslauf wieder alle dabei sein können. Vielleicht dann nicht mehr virtuell.

Blut eV. erinnert daran, dass jedes Jahr 476 000 Menschen in Deutschland neu an Krebs erkranken. 218 000 Menschen sterben jährlich daran. Experten schätzen, dass die Zahl der Krebserkrankungen bis zum Jahr 2050 um 30 Prozent zunehmen wird. Der Grund: Die Menschen werden immer älter. Und Krebs ist eine Erkrankung, von der insbesondere ältere Menschen betroffen sind.  vu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare