+
Wie viel das Messgerät genau anzeigte, verrät die Polizei nicht. Fest steht: Der Alkoholtest verlief positiv.

Alkohol am Steuer

Betrunkener fährt rückwärts in Einbahnstraße

Bad Tölz/Königsdorf - Die Beamten trauten ihren Augen kaum: Ein betrunkener Königsdorfer befuhr eine Einbahnstraße rückwärts in die Falsche Richtung. Seinen Führerschein ist er jetzt los.

Förmlich darum gebettelt, kontrolliert zu werden, hat ein betrunkener 31-jähriger Königsdorfer. Die Polizei nahm die Einladung dankend an. Jetzt ist der Führerschein weg. Der Renault-Fahrer fiel der Streife am Sonntagmorgen um 2.35 Uhr auf, als er versuchte, die Königsdorfer Straße in Bad Tölz rückwärts und entgegen der Einbahnstraße zu befahren. Als er die Polizei bemerkte, legte der Mann den Vorwärtsgang ein und versuchte sich davonzumachen. Anschließend parkte er am Parkplatz an der Isarpromenade. Logisch, dass ihm die Streife gefolgt war. Die Polizei nennt keinen genauen Wert, der Alkotest verlief aber eindeutig positiv. Nun warten Fahrverbot und Geldstrafe auf den berauschten Rückwärtsfahrer.

pr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Arbeitskreis fürs Depot ?
Die Stadt möchte ihr Archiv vom Rathaus in ein eigenes Gebäude in der Nähe des Museums auslagern. Der Vorsitzende des Fördervereins Geretsrieder Heimatmuseum, Helmut …
Ein Arbeitskreis fürs Depot ?
Die Jungen rücken nach
Dietramszell - Der Veteranen- und Reservistenverein Hechenberg-Ellbach feiert am Samstag, 25. November, sein 130-jähriges Bestehen. Geplant sind ein Festgottesdienst, …
Die Jungen rücken nach
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Mit einem Rennen in Asien hat Radsportlerin Claudia Lichtenberg ihre Profikarriere beendet. Wir blicken zurück auf eine tolle Laufbahn in der Weltspitze.
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Ein privater Autoverkauf bescherte einem Geretsrieder Ehepaar mächtig Ärger. „Wir hatten permanent Angst“, berichtete die Ehefrau (64) vor dem Amtsgericht. Dort sagte …
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung

Kommentare