+
Einen Bartagam fand ein Königsdorfer am Mitwoch in seinem Garten. Das Tier sonnte sich gerade. Jetzt ist es in Gewahrsam eines Reptilienexperten. 

Australisches Tier mitten in Königsdorf

Exotische Echse sonnt sich im Garten

  • schließen

Königsdorf - Bartagame sind Echsen, die einem Gecko ähnlich sehen und eigentlich in Australien beheimatet sind. Zur Überraschung eines Königsdorfers (68) fand er einen solchen Bartagamen in seinem Garten. 

Wie die Geretsrieder Polizei meldet, beobachtete der Mann am Mittwoch, wie sich das Tier in seinem Garten sonnte. Das Wetter war ja gut genug dafür. Die Echse war etwa 30 Zentimeter lang und gut genährt. Die Polizei, die sich das Tier aus der Nähe anschaute, hatte offenbar keine Probleme, es in Gewahrsam zu nehmen. Es wurde einem Reptilienkundigen übergeben. Der Besitzer des Tieres möge sich bei der Polizei unter Ruf 0 81 71/9 35 10 melden. Bartagame erreichen einen Gesamtlänge von 30 bis 50 Zentimetern, wobei zwei Drittel der Gesamtlänge auf den Schwanz entfallen. Auffallendstes Merkmal sind die vielen Stacheln an Rumpf, Beinen und Schwanz. Die Tiere sind überwiegend grau-braun gefärbt. Woher das Königsdorfer Exemplar stammt, ist derzeit noch nicht bekannt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Countdown für das Loisachgaufest läuft
Lange ist geplant und organisiert worden, jetzt geht es endlich los. Der Countdown für das Loisachgaufest in Egling läuft. Die Macher von Feuerwehr, Trachten- und …
Der Countdown für das Loisachgaufest läuft
Bezahlbarer Wohnraum: Baugenossenschaft hadert mit Stadt
Kritik an der Politik hagelte es in der Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft. Die Vorstandsmitglieder beklagten, dass es ihnen als Bauwerber schwer gemacht werde, …
Bezahlbarer Wohnraum: Baugenossenschaft hadert mit Stadt
Audi erfasst betrunkenen Radler (17)
Mit dem Rettungshubschrauber musste ein 17-jähriger Wolfratshauser am frühen Sonntagmorgen ins Krankenhaus geflogen werden.
Audi erfasst betrunkenen Radler (17)
Claudia Lichtenberg fährt letzten Giro Rosa: „Nicht an den Abschied denken“
Radsportlerin Claudia Lichtenberg bricht zu ihrem letzten großen Rennen, dem Giro Rosa, auf, bevor die Wolfratshauserin ihre Karriere beendet. Vorher haben wir mit ihr …
Claudia Lichtenberg fährt letzten Giro Rosa: „Nicht an den Abschied denken“

Kommentare