+
Traurig: Ein Teil der Erdbeerpflanzen von Hans Sonner ist erfroren. 

Frost lässt Obstblüten absterben

Ernte in Gefahr

  • schließen

Die Minus-Temperaturen haben den Erdbeer-Plantagen schwer zugesetzt. Und auch Blüten an vielen Apfelbäumen erfrieren. Wir haben uns umgehört, wie schlimm es im Landkreis ist.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Seit über 30 Jahren betreibt Hans Sonner Erdbeer-Plantagen. Mit so großen Frostschäden wie in diesem Jahr hatte er allerdings noch nie zu kämpfen: „Wir sind stark betroffen, sehr stark sogar“, sagt der Königsdorfer. Kaum besser ergeht es anderen Obstbauern im Landkreis.

Im Februar bedeckte Sonner einen Teil der Erdbeer-Pflanzen mit Vlies-Decken. So geschützt sollten die Pflanzen früher blühen und früher Früchte tragen. Lange Zeit sah es sehr gut aus, Mitte Mai sollte die Ernte beginnen. Doch dann kam vor ein paar Tagen der Frost zurück – und alle Blüten erfroren: „Bei minus sechs Grad hilft auch Vlies nichts mehr“, sagt Sonner. „Die Blüten an den verfrühten Pflanzen sind leider komplett kaputt gegangen.“ Sonner bleibt nur die Hoffnung, dass die Pflanzen noch mal Blüten ansetzen.

Ein Trost

Ein Trost: Die nicht mit Vlies bedeckten Pflanzen überstanden die jüngste Frostperiode unbeschadet. Bei ihnen soll Anfang Juni die Ernte beginnen – wenn nichts Unvorhergesehenes passiert.

Im Obstgarten des Klosters Schäftlarn stehen 180 Apfel- und 100 Quittenbäume sowie einige Birnbäume. Das Obst wird dafür verwendet, um Schnaps zu brennen. In diesem Jahr wird die Ausbeute wohl deutlich geringer als gewohnt ausfallen. „Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass bei uns etwa 30 Prozent der Bäume vom Frost betroffen sind“, sagt Stefan Rührgartner, Leiter der Klosterverwaltung. „Genauer kann ich es aber erst in zwei Monaten sagen.“ Dass das Kloster einigermaßen glimpflich davongekommen ist, hat Gründe. Vor acht Jahren seien viele alte, kaputte Bäume im Klostergarten entfernt worden. Ersetzt wurden sie durch Bäume mit unterschiedlichen und sehr seltenen Apfelsorten. „Unsere Bäume haben unterschiedliche Blühzeiten“, erläutert Rührgartner. „Daher ist der Ausfall nicht so groß wie zum Beispiel am Bodensee.“ Dort klagen die Obstbauern über einen Ernteausfall von rund 70 Prozent. Aufgrund des Klimawandels werde es in Zukunft wohl öfter so extreme Witterungslagen und Ernteausfälle geben, prophezeit Rührgartner.

Nicht alle Apfel-Sorten betroffen

Ganz ähnlich ist die Situation am Fuß der Gaißacher Sunntratn, wo Martin Jost auf einer Fläche von 1,5 Hektar 3000 Apfelbäume gepflanzt hat. Auch Jost setzt auf mehrere verschiedene Apfelsorten – dies rettet seine Ernte. „Bei uns sind die Schäden sehr unterschiedlich“, sagt Jost. „Sie liegen zwischen null und 50 Prozent.“ Sehr stark vom Frost betroffen sind die Sorten Red Delicious und Braeburn. Dagegen konnte der Frost der Sorte „Elstar“ kaum etwas anhaben. Die „Gala“-Äpfel seien überhaupt nicht betroffen.

Gibt es eine Möglichkeit, seine Obstbäume zu schützen? „Ja“, sagt Jürgen Gürtler, Vorsitzender des Kreisverbands für Garten- und Landschaftspflege aus Lenggries. „Man kann seine Bäume mit Wasser spritzen, was Obstbauern oft tun.“ Wenn es friert, bildet sich eine schützende Eisschicht um die Blüten. Insgesamt rechnet der Experte heuer mit einer „eher durchschnittlichen“ Ernte.

Patrick Staar und Franziska Baumgartner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kuriose Begründung: Geretsriederin (20) wegen Unfallflucht vor Gericht
Weil sie beim Ausparken mit dem Heck ihres Opels gegen einen BMW gestoßen und einfach davongefahren war, musste sich eine Geretsriederin wegen Unfallflucht vor dem …
Kuriose Begründung: Geretsriederin (20) wegen Unfallflucht vor Gericht
Geretsrieder Tennisclub träumt von einer Halle - Sponsoren gesucht
Der Tennisclub (TC) Geretsried hat einen Traum: den Bau einer neuen Tennishalle. Das Einzige, was noch fehlt, ist ein Partner für dieses 900.000 Euro teure Projekt.
Geretsrieder Tennisclub träumt von einer Halle - Sponsoren gesucht
Geltinger Hinterhalt: „Living Tones“ haben klare Botschaft
„Love“ und „Peace“: Gitarrist Marcus Schmitt und seine Band „Living Tones“ hatten die richtige musikalische Botschaft am Vorabend der Bundestagswahl. Die übermittelte …
Geltinger Hinterhalt: „Living Tones“ haben klare Botschaft
Roll Active feiert zehnjähriges Jubiläum im Waldramer Skate-Park
Die Roll Active Initiative feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Zum achten Mal veranstaltete die 2007 gegründete Initiative R.A.I. einen Skate-Contest im Skate-Park an der …
Roll Active feiert zehnjähriges Jubiläum im Waldramer Skate-Park

Kommentare