+

Arbeitsunfall

Eurasburger (57) verletzt sich mit Hochdruckreiniger

Königsdorf - Ein 57-jähriger Eurasburger verletzte sich am Mittwoch bei der Arbeit mit einem Hochdruckreiniger. Er musste in der Unfallklinik Murnau behandelt werden.

Ein Hochdruckreiniger löste am Mittwochnachmittag in einem Königsdorfer Gewerbebetrieb einen Polizeieinsatz aus. Im Vorfeld hatte ein 44-jähriger Kollege versucht, den beschädigten Druckschlauch des Geräts mit Hilfe von Paketklebeband zu flicken. Laut Polizeimeldung wollte ein 57-jährige Eurasburger den Schlauch beim Reinigen nachziehen. Er griff direkt auf die geflickte Stelle, dabei riss das provisorische Klebeband.  Durch das unter hohem Druck austretende Wasser erlitt der Mann eine schwere Handverletzung, die im Unfallklinikum Murnau behandelt wurde. 

mh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Kann Geretsried heute in Sachen Migration von gestern lernen? Diese Frage stellte sich die Klasse 10d des Gymnasiums Geretsried in einem fächerübergreifenden Projekt. …
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch …
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
Ein mehrfach vorbestrafter 18-Jähriger aus Lenggries legte sich mit Sanitätern und Polizisten an. Vor Gericht zeigte er Reue.
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet
Wegen Unfallflucht ermittelt derzeit die Geretsrieder Polizei: Ein unbekannter Autofahrer hat in Dietramszell einen neunjährigen Bub angefahren – und ihm nicht geholfen.
VW-Fahrer fährt Bub (9) an und flüchtet

Kommentare