+
Erwartungsvoll war die Stimmung an der Königsdorfer Mittelschule. 

Zeugnisvergabe an der Mittelschule 

Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern

Sie haben es alle geschafft: 100 Prozent der Neuntklässler haben den Erfolgreichen Mittelschulabschluss bestanden. 96 Prozent können sich zudem über den Quali freuen.

Königsdorf – Kein Wunder, dass es bei der Entlassfeier an der Königsdorfer Mittelschule am Donnerstagabend nur fröhliche Gesichter gab. Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde waren so zahlreich erschienen, um die Abschlussklasse zu feiern, dass zusätzliche Stühle organisiert werden mussten. „Das ist ein herausragendes Ergebnis und bayernweit sicher weit über dem Durchschnitt“, hob Rektorin Martina Bäumle die Leistungen der 23 Absolventen hervor.

In ihrer unterhaltsamen Ansprache, die ganz im Zeichen der Abschlussfahrt an die Ostsee stand, sparte die Schulleiterin nicht an Lob für ihre Schützlinge. „Ihr wart in den letzten Jahren auf jeden Fall eine tolle Schiffsmannschaft“, sagte die Rektorin. Die Klasse habe auch ganz besondere integrative Kompetenzen bewiesen. Die Schüler hätten sich immer hilfsbereit und mitfühlend verhalten und auch jene in die Klasse aufgenommen, die es nicht so leicht oder ein Handicap hatten.

Mit Musik das Schulleben bereichert

Außerdem sprach die Rektorin die vielen musikalischen Talente an. „Ihr habt mit eurer Musik unser Schulleben oft bereichert.“ Wenn die Klasse gesungen hat, sei Gänsehautalarm angesagt gewesen. Die Absolventen würden nun bald wieder in See stechen. So würden die einen eine Ausbildung starten und Kurs in Richtung Beruf aufnehmen, andere hätten die Mittlere Reife anvisiert und würden noch weiter die Schulbank drücken.

„Es fällt uns nicht leicht, euch gehen zu lassen“, betonte die Rektorin. „Möge euer künftiges Leben eine spannende, ereignisreiche und sehr, sehr schöne Reise sein.“ Auch Bürgermeister Anton Demmel und seine Kollegen aus den Gemeinden Eurasburg und Wackersberg, Moritz Sappl und Vize-Bürgermeister Jakob Monn, gaben den scheidenden Schülern gute Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg.

Ihren letzten Schultag feierten die Neuntklässler mit einem unterhaltsamen Programm. Für Stimmung sorgten zwei witzige Power-Point-Präsentationen sowie eine Musik- und Tanzeinlage. Die zwei besten Absolventen waren heuer: Stefanie Will (1,6) und Laura Hechtl (1,8).

Yvonne Zuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So soll Geretsrieds neues Zentrum aussehen
Der Bürgermeister spricht von einer ersten Herzkammer, der Architekt von einer Perlenkette. So oder so: „Puls G“ markiert den Beginn der Neugestaltung der Stadt.
So soll Geretsrieds neues Zentrum aussehen
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Wolfratshausen will Fair-Trade-Kommune werden
„Der Weg ist das Ziel“, findet Dr. Ulrike Krischke. Sie will Wolfratshausen zur offiziellen Fair-Trade-Kommune machen. Wie steinig der Weg ist, berichtet sie im …
Wolfratshausen will Fair-Trade-Kommune werden
Malen gegen böse Träume: Nastarin Javadi und Fazel Sharifi im Porträt
In einer Serie stellen wir die Künstler vor, die heuer erstmals an der Wolfratshauser Kunstmeile vom 22. September bis 8. Oktober teilnehmen. Zum Schluss die jungen …
Malen gegen böse Träume: Nastarin Javadi und Fazel Sharifi im Porträt

Kommentare