+
In einer als Lagerraum genutzten Sauna brach am Freitag ein Brand aus. Personen kamen nicht zu Schaden. 

Großaufgebot der Feuerwehr rückt aus

Kellerbrand in Königsdorf

Königsdorf - In einer als Lagerraum genutzten Sauna eines Einfamilienhauses in der Hauptstraße ist am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. 

Wie die Polizei berichtet, bemerkte die Hausbesitzerin gegen Abend Rauch im Treppenhaus und alarmierte die Königsdorfer Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten den Brandherd schnell lokalisieren und Schlimmeres verhindern. Durch die Hitze wurden laut Polizei einige im Haus verlegte Wasserleitungen beschädigt. Der Kellerbereich war stark verrußt. Die Wehr belüftete das Haus, das „bewohnbar ist“, so eine Polizeisprecherin. Der Sachschaden beträgt rund 30 000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen hinsichtlich der genauen Brandursache hat die Kripo Weilheim übernommen. Wie Johann Vogl, Kommandant der Königsdorfer Feuerwehr,  berichtet, waren die Feuerwehren Königsdorf, Geretsried und Osterhofen mit etwa 35 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz dauert von 19.45 Uhr bis 23 Uhr.Carl-Christian Eick

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geschichte zum Anfassen
Wolfratshausen - Simon Kalleder (33) ist der neue Archivar der Stadt Wolfratshausen. Er freut sich, die vielen Relikte der lokalen Geschichte betreuen zu dürfen. 
Geschichte zum Anfassen
Vollsperrung in Obermühltal
Dietramszell - Ab Dienstag, 28. März, wird die Ortsdurchfahrt Obermühltal für den Verkehr komplett gesperrt sein. Die Gemeinde und das Staatliche Bauamt Weilheim …
Vollsperrung in Obermühltal
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Icking - Dem SPD-Ortsverband ist der Kreisverkehr an der B 11 zu kahl. Er wollte ihn, gemeinsam mit Kindern von "Plant for the Planet",  begrünen. Doch das hat der …
Kreisverkehr wird nicht begrünt
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit
Wolfratshausen - Die Stadtkapelle Wolfratshausen setzte bei ihrem Jubiläumskonzert in St. Andreas eher auf die leisen Töne - und fand damit denkbar großen Anklang. 
Ein Kontrapunkt zur Starkbierzeit

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare