Blaulicht Polizei
+
Zu einem Unfall wurde die Polizei am Dienstagabend gerufen. (Symbolfoto)

Unfall

Leitplanke wird zur Sprungschanze: Autofahrer macht Abflug und landet in Bäumen

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Wie durch ein Wunder überstand ein Autofahrer einen spektakulären Unfall am Dienstagabend mit nur leichten Verletzungen. Sein Fahrzeug hob ab, krachte gegen Bäume und stürzte etwa 15 Meter in die Tiefe.

Königsdof - Im wahrsten Sinne des Wortes den Abflug gemacht hat ein 27-jähriger Ickinger am Dienstagabend mit seinem Auto. Wie durch ein Wunder erlitt der junge Mann nur leichte Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei war der Ickinger gegen 19 Uhr auf der Kreisstraße von Königsdorf in Richtung Rothmühle unterwegs. Kurz vor einer Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überfuhr den Beginn der Leitplanke, die dadurch zur „Sprungschanze“ wurde, so die Polizei. Der Pkw stieß erst gegen ein Verkehrsschild, hob dann ab und krachte in vier Metern Höhe gegen mehrere Bäume. Erst nach circa 15 Metern in der Luft kam das Fahrzeug wieder auf dem Boden auf und überschlag sich mehrfach eine Böschung hinunter.

Der 27-Jährige konnte sich wie durch ein Wunder selbst aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreien. Er hatte nur leichte Verletzungen erlitten und kam zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 6000 Euro. Die Straße musste für die Unfallaufnahme und Bergung des Autos kurzzeitig gesperrt werden.

Die Polizeiinspektion Geretsried hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Alkohol kann als Ursache ausgeschlossen werden.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare