+
Dreifaches Glück: Birgit und Christian Demmel wollten noch ein viertes Kind - und bekamen Drillinge: Hansi, Lisa und Franzi.

Hansi, Lisa und Franzi

Aus drei mach‘ sechs! Königsdorferin wünscht sich viertes Kind - und bringt Drillinge auf die Welt

  • schließen

Hinter Familie Demmel aus Königsdorf (Bayern) liegen aufregende Wochen. Die dreifachen Eltern wünschten sich ein viertes Kind - doch es wurden Drillinge.

  • Eine Familie aus Königsdorf hat enormen Zuwachs bekommen - in München-Harlaching kamen Drillinge zur Welt.
  • Damit hat das Ehepaar Demmel nun sechs Kinder.
  • Dabei hatte das Familienoberhaupt die Nachricht zunächst für einen Scherz gehalten.
Der neunjährige Peter ist unübersehbar stolz.

Königsdorf - Birgit Demmel erinnert sich noch gut an die Worte der Ärzte, als sie im OP der Frauenklinik in München-Harlaching lag. „Ein Bub!“ Dann: „Ein Mädchen.“ Dann: „Und noch ein Bub!“ Innerhalb von nur drei Minuten wurde aus der dreifachen Mutter eine sechsfache Mutter. Die 40-Jährige hat Drillinge bekommen. Hansi (1230 Gramm, 37 Zentimeter), Lisa (1200 Gramm, 37 Zentimeter) und Franzi (1190 Gramm, 37,5 Zentimeter) kamen per Kaiserschnitt viel zu früh auf die Welt. Ein Team von fast 40 Ärzten, Schwestern und Hebammen half bei der Geburt und während der ersten Wochen. Doch nun rückt der Tag näher, an dem die Mama und ihre Drillinge endlich nach Hause nach Königsdorf (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) dürfen.

Und dort werden die Drillinge schon sehnsüchtig erwartet. Von den großen Geschwistern Peter (9), Heidi (6) und Anna (3). „Päppelt sie gut auf - die müssen dann ganz schön was aushalten mit uns daheim“, schrieben die Drei in einem Brief an die Klinik. Papa Christian musste in den vergangenen Wochen den Alltag mit den drei Großen alleine stemmen. Unterstützt wurde der 45-Jährige von einer Haushaltshilfe. Nun ist das Dachgeschoss für die Babys hergerichtet - samt riesengroßer Kuschel- und Spieloase.

Video: Unfassbar - Münchner Drillingsmutter wird Instagram-Star

Familie Demmel bekommt Drillinge: Vater konnte es erst nicht glauben

Die sechsjährige Heidi freut sich über die Babys.

Eigentlich hatten sich Birgit und Christian Demmel nur ein viertes Kind gewünscht. „Doch schon beim ersten Ultraschall im Frühsommer wurde klar: Es sind drei!“ Die Nachricht war ein kleiner Schock: „Mein erster Gedanke war: Werden sie gesund sein? Ich rief meinen Mann an. Der lachte und sagte: Schatz, Du spinnst! Er dachte, ich mache Spaß.“

Drei Geschwister auf einmal: Geburt per Kaiserschnitt

Die Nachricht behielten die Demmels erstmal für sich. „Wir wollten auch vorher nicht wissen, ob es Buben oder Mädchen werden.“ In der 25. Schwangerschaftswoche ging Birgit Demmel zur Sicherheit in die Klinik. Und dann ging plötzlich alles rasend schnell: „Die Babys wollten raus und mir sind vor lauter Aufregung ihre Namen nicht mehr eingefallen. Sie waren eine halbe Stunde namenlos, bis mein Mann eintraf“, erzählt Birgit Demmel und schmunzelt. Was nun alles auf sie zukommt, davon wollen sich die Demmels überraschen lassen. „Es wird spannend. Aber wir schaffen das. Die Klinik unterstützt uns sehr.“

Die dreijährige Anna ist endlich große Schwester.

Rekord im Klinikum Harlaching: So viele Drillinge wie nie

Das ist Rekord: In der städtischen Frauenklinik Harlaching, in der Hansi, Lisa und Franzi auf die Welt kamen, wurden 2019 fünfmal Drillinge geboren, drei Trios sogar innerhalb von nur drei Wochen! Allen Babys sowie ihren Müttern gehe es gut. Sämtliche Drillinge seien zwischen sechs und zwölf Wochen vor dem errechneten Termin dran gewesen. Statistisch normal seien drei Drillingsgeburten für ganz München pro Jahr.

Eines der leichtesten je in Harlaching geborenen Frühchen wog gerade mal 320 Gramm - Victoria ist heute ein gesundes, kleines Mädchen. Insgesamt verzeichnete die München Klinik mit ihren elf Kreißsälen in Harlaching, Schwabing und Neuperlach 6139 Babys 2019 - ein deutschlandweiter Rekord.

Schauspielerin Wolke Hegenbarth überrascht kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes mit ihrem Körper, den sie auf Instagram zur Schau stellt. Mit sage und schreibe 47 Jahren ist Hollywood-Stars Cameron Diaz Mutter geworden. Ein Baby kicherte fast den ganzen Tag über - doch es war nicht glücklich, sondern schwer krank. Von wegen unschuldiger Engel: Ein Mädchen zeigte bei einem Krippenspiel 20 Minuten lang den Mittelfinger.

Dorita Plange

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Egerlandstraße: Aushub der Baugrube voraussichtlich Mitte März
An der Egerlandstraße klafft eine riesen Lücke zwischen Paracelsus-Apotheke und Betreutem Wohnen. Bald werden die letzten Reste der alten Wohnblöcke beseitigt sein.
Egerlandstraße: Aushub der Baugrube voraussichtlich Mitte März
ESC-Kapitän Köhler: „Wir hatten unbewusst die Saison abgehakt“
Im Interview spricht der 31-jährige Stürmer der River Rats über sein trickreiches Siegtor gegen Königsbrunn, die Durchhänger seines Team in den jüngsten Partien und das …
ESC-Kapitän Köhler: „Wir hatten unbewusst die Saison abgehakt“
Wolfratshauser Liste sammelt Unterschriften gegen „hausgemachten Stau“
„Schluss mit dem hausgemachten Stau“: Mit dieser Forderung sammelt die Wolfratshauser Liste derzeit Unterschriften für ein Parkverbot in Waldram. 
Wolfratshauser Liste sammelt Unterschriften gegen „hausgemachten Stau“
Abstimmungs-Chaos im Tölzer Kreistag
Der Tölzer Kreistag hat den Haushalt verabschiedet - gegen die Stimmen fast aller CSU-Kreisräte und nach einem Abstimmungs-Chaos.
Abstimmungs-Chaos im Tölzer Kreistag

Kommentare