+

Gemeinderat beschließt Anhebung

Königsdorf erhöht den Wasserpreis

Königsdorf – Die Königsdorfer müssen künftig für ihr Wasser tiefer in die Tasche greifen. Der Gemeinderat hat die Erhöhung beschlossen.

Der Gemeinderat hat in der jüngsten Sitzung eine Erhöhung um 25 Cent auf 1,10 Euro pro Kubikmeter Wasser beschlossen. Gefasst wurde der Beschluss in der Sitzung ohne größere Diskussion.

Wie berichtet hatte der Gemeinderat die Anhebung des Wasserpreises bereits in der Juni-Sitzung vorberaten und damit öffentlich gemacht. Bislang kostete der Kubikmeter Wasser 85 Cent. Bürgermeister Anton Demmel hatte im Juni dargelegt, dass eine Erhöhung um 17 Cent nötig wäre, um den Verlust künftig zu decken. Aber: Zum Jahresende werde zudem ein erhöhter Aufwand wegen des Betriebes der neuen Ultrafiltrationsanlage erwartet. Deshalb hatte sich bei der Vorberatung die Mehrheit der Räte auf eine Erhöhung von 25 Cent verständigt.

Bernhard Woisetschläger (Unabhängige Bürgerliste) hob in der jüngsten Sitzung nochmals hervor, dass man den Preis eigentlich schon vor geraumer Zeit hätte anheben müssen. Aber angesichts der Trinkwasserprobleme und der Chlorierung habe man vermeiden wollen, dass die Bürger für schlechtes Wasser mehr zahlen müssen. „Allerdings muss die Wasserversorgung kostendeckend geregelt werden“, stellte Woisetschläger klar. Man werde auch in die eine oder andere Richtung nachjustieren müssen, wenn die Ultrafiltrationsanlage einen gewissen Zeitraum in Betrieb sei.

Luise Seemayer (CSU) erklärte in der Sitzung erneut, dass sie eine Erhöhung um 17 Cent für ausreichend halte. Sie hatte bereits im Juni die Meinung vertreten, dass die Bürger bei einem Grundlebensmittel „nicht mehr belastet werden sollten als unbedingt nötig“.

Die Mehrheit der Räte sah jedoch die Notwendigkeit gegeben, den Wasserpreis um 25 Cent zu erhöhen. Auch weil man eine erneute Anhebung nach drei Monaten, mit der Fertigstellung der Ultrafiltrationsanlage Ende des Jahres, für wenig sinnvoll erachtete. Die Anpassung tritt zum 1. Oktober des laufenden Jahres in Kraft. Der Beschluss wurde mit zwei Gegenstimmen gefasst.

von Yvonne Zuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Die S-Bahn in Wolfratshausen ist zu laut, dagegen haben rund Anwohner ihre Unterschrift geleistet. Deutsche Bahn reagiert. 
Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Ein schönes Land, in dem aber nicht alles perfekt ist: Dietmar Galuschka berichtet über seine Reise durch das „Land der Könige“.
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Josef Hader ist wie er ist, und das ist gut so. Er hat das Publikum in der ausverkauften Loisachhalle begeistert - auch wenn vieles in seinem Programm nicht neu war.
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss

Kommentare