+

Gemeinderat beschließt Anhebung

Königsdorf erhöht den Wasserpreis

Königsdorf – Die Königsdorfer müssen künftig für ihr Wasser tiefer in die Tasche greifen. Der Gemeinderat hat die Erhöhung beschlossen.

Der Gemeinderat hat in der jüngsten Sitzung eine Erhöhung um 25 Cent auf 1,10 Euro pro Kubikmeter Wasser beschlossen. Gefasst wurde der Beschluss in der Sitzung ohne größere Diskussion.

Wie berichtet hatte der Gemeinderat die Anhebung des Wasserpreises bereits in der Juni-Sitzung vorberaten und damit öffentlich gemacht. Bislang kostete der Kubikmeter Wasser 85 Cent. Bürgermeister Anton Demmel hatte im Juni dargelegt, dass eine Erhöhung um 17 Cent nötig wäre, um den Verlust künftig zu decken. Aber: Zum Jahresende werde zudem ein erhöhter Aufwand wegen des Betriebes der neuen Ultrafiltrationsanlage erwartet. Deshalb hatte sich bei der Vorberatung die Mehrheit der Räte auf eine Erhöhung von 25 Cent verständigt.

Bernhard Woisetschläger (Unabhängige Bürgerliste) hob in der jüngsten Sitzung nochmals hervor, dass man den Preis eigentlich schon vor geraumer Zeit hätte anheben müssen. Aber angesichts der Trinkwasserprobleme und der Chlorierung habe man vermeiden wollen, dass die Bürger für schlechtes Wasser mehr zahlen müssen. „Allerdings muss die Wasserversorgung kostendeckend geregelt werden“, stellte Woisetschläger klar. Man werde auch in die eine oder andere Richtung nachjustieren müssen, wenn die Ultrafiltrationsanlage einen gewissen Zeitraum in Betrieb sei.

Luise Seemayer (CSU) erklärte in der Sitzung erneut, dass sie eine Erhöhung um 17 Cent für ausreichend halte. Sie hatte bereits im Juni die Meinung vertreten, dass die Bürger bei einem Grundlebensmittel „nicht mehr belastet werden sollten als unbedingt nötig“.

Die Mehrheit der Räte sah jedoch die Notwendigkeit gegeben, den Wasserpreis um 25 Cent zu erhöhen. Auch weil man eine erneute Anhebung nach drei Monaten, mit der Fertigstellung der Ultrafiltrationsanlage Ende des Jahres, für wenig sinnvoll erachtete. Die Anpassung tritt zum 1. Oktober des laufenden Jahres in Kraft. Der Beschluss wurde mit zwei Gegenstimmen gefasst.

von Yvonne Zuber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Königsdorf: Neue Details zu Opfern bekannt
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. Am Sonntagabend wurden neue Details …
Bluttat in Königsdorf: Neue Details zu Opfern bekannt
Schreckliche Gewalttat in Königsdorf: Das sind die Fakten
In einem Einfamilienhaus im Weiler Höfen bei Königsdorf (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) hat sich eine grausige Tat ereignet. Die Hintergründe sind völlig unklar. Was …
Schreckliche Gewalttat in Königsdorf: Das sind die Fakten
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Die Stadt plant scheinbar neue Parkplätze – und zwar auf der Grünfläche hinter der Happschen Apotheke. Die wurde bis Freitag zum Verkauf angeboten. Der Käufer …
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig
Über der Geburtshilfeabteilung in der Kreisklinik Wolfratshausen haben sich dunkle Wolken zusammengebraut. Über die Zukunft der Abteilung sprach Redaktionsleiter …
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig

Kommentare