+
Vielen Dank: Thomas Pohn (Mi.) erhielt vom Leiter der Flugbereitschaft Oberbayern, Jürgen Wehrens (re.), die silberne Ehrennadel der Luftrettungsstaffel Bayern. Links im Bild: Alexander Bauer, Katastrophenschutzbearbeiter im Landratsamt. 

Sie müssen Glutnester zeitig erkennen 

Wider den Waldbrand: Königsdorfer Piloten trainieren für den Ernstfall 

  • schließen

Bei warmem Wetter nimmt die Waldbrandgefahr zu. Um sie zu verringern, macht die bayerische Luftrettungsstaffel Überwachungsflüge. Mit dabei sind auch Piloten des Königsdorfer Segelflugzentrums. 

Königsdorf – Die derzeit warme Witterung gibt einen Vorgeschmack: Wenn sich viele heiße Tage aneinanderreihen, nimmt die Waldbrandgefahr zu. Um diese zu verringern, engagieren sich seit 1977 Piloten des Segelflugzentrums (SFZ) Königsdorf bei der Luftrettungsstaffel Bayern. „Der Stützpunkt arbeitet eng mit der Katastrophenschutz-Abteilung des Landratsamtes zusammen“, schreibt SFZ-Sprecher Mathias Schunk.

Bei Wetterlagen, die Waldbrände auslösen können, ordnet das Bayerische Innenministerium – wie zuletzt an diesem Wochenende – Überwachungsflüge an. Das SFZ Königsdorf stellt auf Anforderung geeignete Motorflugzeuge oder Motorsegler mit eigens für diesen Zweck geschulten Piloten bereit. „Vom Landratsamt kommt ein ausgebildeter Luftraumbeobachter mit besonderem Funkgerät hinzu, um im Gefahrenfall direkt mit der Behörde und den Einsatzkräften Kontakt aufnehmen zu können“, erklärt Schunk.

Kürzlich wurde genau dieser Fall geprobt: Es fand eine Luftbeobachtungsübung unter Leitung des Katastrophenschutzbearbeiters im Landratsamt, Alexander Bauer, statt. Außerdem nahmen Stützpunktleiter Thomas Pohn und sein Stellvertreter Thomas Wendl sowie der Leiter der Flugbereitschaft Oberbayern, Jürgen Wehrens, teil. Zur Vorbereitung auf den Ernstfall wurden zwei Übungen absolviert, bei denen die Luftbeobachter und ihre Piloten Schadensereignisse aus der Luft aufklären und dokumentieren mussten. „Auch das neue Digitalfunkgerät wurde im simulierten Einsatz erfolgreich getestet.“ vu

Lesen Sie auch: Giftköder am Segelflugplatz: Hund kollabiert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Großbrand in Icking: Gemeinderat organisiert Bleibe für Brandopfer
Vier Menschen sind durch den Reithallenbrand in Icking obdachlos geworden. Um ihnen zu helfen, hat der Gemeinderat nun einen Beschluss gefasst.
Nach Großbrand in Icking: Gemeinderat organisiert Bleibe für Brandopfer
Hans Schmuck gerührt: Ungarndeutsche ehren ihren ehemaligen Vorsitzenden 
Hans Schmuck war viele Jahre Landesvorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn, außerdem Geretsrieder Stadtrat. Jetzt ehrten ihn die Ungrandeutschen.
Hans Schmuck gerührt: Ungarndeutsche ehren ihren ehemaligen Vorsitzenden 
Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Jetzt ist klar, wann der Abriss beginnt 
Das ehemalige Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen darf abgerissen werden, das Landratsamt hat den Antrag genehmigt. Jetzt steht dafür ein Datum fest. 
Isar-Kaufhaus in Wolfratshausen: Jetzt ist klar, wann der Abriss beginnt 
So herzlich wurde Josef Birzele verabschiedet
Nach 27 Jahren als Leiter der Jugendsiedlung Hochland wurde Josef Birzele am Freitag mit allen Ehren verabschiedet. Den 150 Gästen fiel es offenbar nicht leicht, …
So herzlich wurde Josef Birzele verabschiedet

Kommentare