+
Vielen Dank: Thomas Pohn (Mi.) erhielt vom Leiter der Flugbereitschaft Oberbayern, Jürgen Wehrens (re.), die silberne Ehrennadel der Luftrettungsstaffel Bayern. Links im Bild: Alexander Bauer, Katastrophenschutzbearbeiter im Landratsamt. 

Sie müssen Glutnester zeitig erkennen 

Wider den Waldbrand: Königsdorfer Piloten trainieren für den Ernstfall 

  • schließen

Bei warmem Wetter nimmt die Waldbrandgefahr zu. Um sie zu verringern, macht die bayerische Luftrettungsstaffel Überwachungsflüge. Mit dabei sind auch Piloten des Königsdorfer Segelflugzentrums. 

Königsdorf – Die derzeit warme Witterung gibt einen Vorgeschmack: Wenn sich viele heiße Tage aneinanderreihen, nimmt die Waldbrandgefahr zu. Um diese zu verringern, engagieren sich seit 1977 Piloten des Segelflugzentrums (SFZ) Königsdorf bei der Luftrettungsstaffel Bayern. „Der Stützpunkt arbeitet eng mit der Katastrophenschutz-Abteilung des Landratsamtes zusammen“, schreibt SFZ-Sprecher Mathias Schunk.

Bei Wetterlagen, die Waldbrände auslösen können, ordnet das Bayerische Innenministerium – wie zuletzt an diesem Wochenende – Überwachungsflüge an. Das SFZ Königsdorf stellt auf Anforderung geeignete Motorflugzeuge oder Motorsegler mit eigens für diesen Zweck geschulten Piloten bereit. „Vom Landratsamt kommt ein ausgebildeter Luftraumbeobachter mit besonderem Funkgerät hinzu, um im Gefahrenfall direkt mit der Behörde und den Einsatzkräften Kontakt aufnehmen zu können“, erklärt Schunk.

Kürzlich wurde genau dieser Fall geprobt: Es fand eine Luftbeobachtungsübung unter Leitung des Katastrophenschutzbearbeiters im Landratsamt, Alexander Bauer, statt. Außerdem nahmen Stützpunktleiter Thomas Pohn und sein Stellvertreter Thomas Wendl sowie der Leiter der Flugbereitschaft Oberbayern, Jürgen Wehrens, teil. Zur Vorbereitung auf den Ernstfall wurden zwei Übungen absolviert, bei denen die Luftbeobachter und ihre Piloten Schadensereignisse aus der Luft aufklären und dokumentieren mussten. „Auch das neue Digitalfunkgerät wurde im simulierten Einsatz erfolgreich getestet.“ vu

Lesen Sie auch: Giftköder am Segelflugplatz: Hund kollabiert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner verärgert: Stadt saniert Verdiweg, drei Jahre später reist ESB Straße wieder auf
Die Asphaltdecke war eigentlich gerade erst neu gemacht worden, jetzt hat Erwin Volkmann wieder eine Baustelle vor der Tür. Die ESB verlegt eine Gasleitung. In seinen …
Anwohner verärgert: Stadt saniert Verdiweg, drei Jahre später reist ESB Straße wieder auf
Zeugen gesucht: Unbekannter klaut Wolfratshauserin (84) die Handtasche
Ein unbekannter Täter nutzte einen Moment der Unaufmerksamkeit aus, um eine 84-jährige Wolfratshauserin zu bestehlen.
Zeugen gesucht: Unbekannter klaut Wolfratshauserin (84) die Handtasche
Ampel-Rückstau an B11 übersehen: Kleintransporter schiebt Autos aufeinander
An der B11-Ausfahrt Geretsried Nord hat sich am Montag ein schwerer Unfall ereignet. Drei Menschen wurden verletzt. 
Ampel-Rückstau an B11 übersehen: Kleintransporter schiebt Autos aufeinander
Aus Liebe zu Gott und den Menschen: Nachruf auf Pfarrer Helmut Eisele
Die katholische Stadtkirche Wolfratshausen trauert um Helmut Eisele. Am 8. Juni schloss der Ruhestandspfarrer für immer die Augen. Er konnte auf ein langes und bewegtes …
Aus Liebe zu Gott und den Menschen: Nachruf auf Pfarrer Helmut Eisele

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.