+
Vorführungen historischer Flugzeuge und vieles mehr erwartet die Besucher des Königsdorfer Flugfestes am ersten September-Wochenende. 

Flugshows und Feuerwerk

Königsdorfer Segelflieger laden zum Sommerfest ein

  • schließen

Am Wochenende veranstaltete das Segelflugzentrum Königsdorf sein traditionelles Sommerfest. Sollte das Wetter nicht halten, gibt es einen Plan B.

Königsdorf – Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes: Am kommenden Wochenende soll es im Oberland kräftig herbsteln – Regenschauer inklusive. Absagen will das Segelflugzentrum (SFZ) in Königsdorf sein traditionelles Sommerfest am Samstag und Sonntag, 2. und 3. September, aber (noch) nicht. „Wir entscheiden das kurzfristig“, sagte SFZ-Sprecher Mathias Schunk am Dienstag auf Anfrage. Optimismus ist durchaus berechtigt: Wer, wenn nicht die SFZ-Piloten hat den heißesten Draht nach oben zu Petrus? Und sollte der wirklich nicht mitspielen, ist das laut Schunk „auch kein Problem. Mit dem darauffolgenden Wochenende haben wir ja einen Ausweichtermin.“

Formationsflüge und Oldtimer

Läuft es planmäßig, geht es an beiden Tagen bei „bei Biergarten-Atmosphäre“ (Schunk) um 10 Uhr los. Die Besucher bekommen verschiedene Luftsportarten hautnah vorgeführt. Zu sehen sind Formationsflüge von Segelflugzeugen, ein Hubschrauber, Oldtimer, Ultraleichtflugzeuge, Modellflieger und vieles mehr. Einen Höhepunkt nennt Schunk die Show der Kunstflug-Piloten. „Hier wird nicht nur der Königsdorfer Eigenbau, die Mü30 „Schlacro“, als speziell für den Kunst- und Schleppeinsatz konzipiertes Motorflugzeug zu sehen sein.“ Wolfgang Schieck, mehrfacher Teilnehmer an Segelkunstflug-Weltmeisterschaften, zaubere atemberaubende Figuren in den Himmel.

Besuchern, die ihr eigenes Haus und die Heimat generell einmal von oben betrachten wollen, bietet sich die Gelegenheit, in ein Motor- oder Segelflugzeug, in einen Motorsegler oder in einen Hubschrauber zu steigen. Und wer es ganz außergewöhnlich mag, darf im größten einmotorigen Doppeldecker der Welt, einer Antonov AN 2, Platz nehmen. Damit man den Flug in der 1000 PS starken Maschine mit 30 Liter Hubraum nicht verpasst, ist es ratsam, sich ihn vorab im Internet unter der Adresse an2booking.pythonanywhere.com/booking/ reservieren zu lassen.

Lostrommel und Hüpfburg

Am Boden lassen sich diverse Oldtimer-Raritäten, verschiedene Segelflugzeuge und jede Menge Modellflugzeuge aus der Nähe inspizieren. Dazu bietet das SFZ reichlich Informationsmaterial über die breite Palette des Luftsports.

Junge Gäste werden mit Luftballons, Hüpfburg, einem Papierflieger-Wettbewerb sowie Geschicklichkeitsspielen bespaßt. Und auf die Glücksritter unter den Besuchern wartet eine große Lostrommel: Hauptpreise sind Flüge mit zweisitzigen Segelflugzeugen.

Brillant-Feuerwerk als Publikumsmagnet

Natürlich sorgen die Segelflieger dafür, dass es ihren Gästen auch kulinarisch an nichts fehlt. Es gibt Käse, Schupfnudeln, Fischsemmeln, Grillspezialitäten, frisch gezapftes Bier und alkoholfreie Getränke. Süßmäuler können ihre Lust mit Kaffee und Kuchen, gefüllten Waffeln und Eis stillen. Der Eintritt ist wie immer frei, kostenfreie Parkplätze stehen in ausreichender Zahl in unmittelbarer Nähe zu Verfügung.

Den Samstag beschließt das mittlerweile weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Brillant-Feuerwerk mit musikalischer Untermalung. Weil das inzwischen ein großer Publikumsmagnet ist, empfiehlt Mathias Schunk eine frühe Anreise. „Erfahrungsgemäß sind die Zufahrtswege ab spätestens 19 Uhr überfüllt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Arm, aber herzlich
Lisa Napiletzki aus Dietramszell arbeitete 16 Monate in Bolivien und verliebte sich in das Land und seine Menschen.
Arm, aber herzlich
Katz-und-Maus-Spiel
Ein 65-jähriger Autofahrer aus München entzieht sich auf dem Autobahnzubringer einer Polizeikontrolle. Und liefert an deren Ende in Fürstenried eine verblüffende …
Katz-und-Maus-Spiel
Die Verzahnungsrunde als Lernprozess
Die Geretsrieder River Rats starten mit einem Heimspiel gegen den TSV Peißenberg.  Coach Ludwig Andrä fordert von seiner Mannschaft absolute Laufbereitschaft und ein …
Die Verzahnungsrunde als Lernprozess

Kommentare