Eine Bäckerei in der Gemeinde Königsdorf.
+
Sucht einen Käufer: Das Wohn- und Geschäftshaus, das die Königsdorfer Backstube beherbergt.

Eigentümer wollen knapp drei Millionen Euro

Paukenschlag: Diese berühmte Traditionsbäckerei steht zum Verkauf - auch über Region hinaus bekannt

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

Es wäre das Ende einer Ära: Die renommierte Königsdorfer Backstube wird zum Verkauf angeboten. Eigentümer ist der Obermeister der Bäckerinnung Miesbach/Bad Tölz-Wolfratshausen.

  • Seit 1986 führen Konrad und Maria Stelmaszek die Königsdorfer Backstube.
  • Nun stellt das Ehepaar die Weichen für die Zukunft.
  • Ihr Wohn- und Geschäftshaus an der Königsdorfer Hauptstraße steht zum Verkauf.

Königsdorf – Seit 1986 führen Konrad (58) und Maria Stelmaszek (54) die weit über die Gemeindegrenzen bekannte und mehrfach ausgezeichnete Backstube in Königsdorf. Doch am Horizont kündigt sich nach mehr als 30 Jahren das Ende einer Ära an: Das Ehepaar bietet sein frei stehendes Wohn- und Geschäftshaus „mit ertragreichem Backbetrieb“ an der Königsdorfer Hauptstraße über einen Starnberger Immobilienhändler zum Kauf an. Der Preis: knapp drei Millionen Euro.

Der Betrieb läuft zunächst „ganz normal" weiter

„Es gibt keine Deadline“, betont Bäckermeister Stelmaszek im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Betrieb laufe „ganz normal“ weiter. „Wenn Sie ein Auto inserieren, heißt das ja nicht, dass sich ein Käufer findet – und dass Sie es am Ende tatsächlich verkaufen“, sagt der 58-Jährige. Doch er macht kein Hehl aus der Tatsache, dass er und seine Ehefrau den Betrieb nicht bis zum Nimmerleinstag führen werden. Stelmaszek zitiert einen Liedtext von Udo Jürgens: „Ich war noch niemals in New York“, den er für sich persönlich so übersetzt: „Es muss irgendwann noch etwas anderes geben außer Arbeit.“

Seit rund 15 Jahren ist der Königsdorfer Obermeister der Bäckerinnung Miesbach/Bad Tölz-Wolfratshausen, hat viele Höhen und Tiefen erlebt. Dazu zählt der latente Nachwuchsmangel, „der sich durchs gesamte Handwerk zieht“. Inzwischen steht fest: Die vier Stelmaszek-Kinder im Alter zwischen 25 und 33 Jahren treten nicht in die Fußstapfen von Papa und Mama. „Es macht also Sinn, frühzeitig die Weichen zu stellen, wie es weitergehen soll“, so der 58-Jährige. Die knapp 20 Mitarbeiter der Königsdorfer Backstube, in der unter anderem das Tölzer Landbrot und in der Adventszeit prämierte Stollen stets frisch hergestellt werden, sind über alles informiert. „Keiner muss sich Sorgen machen“, sagt der Chef.

Zahl der Bäcker im Innungsgebiet schrumpft kontinuierlich

Nein, die Corona-Pandemie sei nicht der Auslöser für die Verkaufsanzeige gewesen. Die zurückliegenden Wochen seien zwar mit vielen Herausforderungen verbunden gewesen, „doch wir sind breit aufgestellt“. Mit Backwaren beliefert werden zum Beispiel die Campingplätze am Bibisee und in St. Heinrich. „Und da war ganz schon was los“, hat Stelmaszek gemerkt.

„Wenn Sie ein Auto inserieren, heißt das ja nicht, dass sich ein Käufer findet – und dass Sie es am Ende tatsächlich verkaufen.“

Konrad Stelmaszek

Bäcker: „Das ist nach wie vor ein schöner Beruf“, sagt der, der es wissen muss. „Ich bin nach wie vor mit Herzblut dabei“, erklärt Stelmaszek, dessen Maxime lautet: „Man macht etwas ganz oder gar nicht“. Doch „mit 70 will ich nicht mehr verpflichtend in der Backstube stehen“, räumt er ein. Ergo sucht er jemand, der künftig die Verantwortung für die Königsdorfer Backstube übernimmt. Wohl wissend, dass die Zahl der Bäcker im Innungsgebiet Jahr für Jahr schrumpft. Nicht zuletzt aufgrund des Konkurrenzdrucks durch Discounter und Tankstellen.

Findet sich ein ernst zu nehmender Interessent, werde er ihm – „wenn gewünscht“ – gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen, so der 58-Jährige. „Doch nun warten wir erst einmal ganz entspannt ab.“ Auf der anderen Seite: Auf die ganz lange Bank wollen Konrad und Maria Stelmaszek ihren Ruhestand nicht schieben. Wie meinte Udo Jürgens: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an.“ cce

Lesen Sie auch: Stadt Wolfratshausen nimmt Falschparker ins Visier.

Auch interessant

Kommentare