+
Ein Rennen auf der B11 bei Königsdorf lieferten sich zwei Motorradfahrer. Die Polizei stoppte die beiden Münchner. 

Zwei Münchner unterwegs

Wilde Verfolgungsjagd auf B11: Polizei stoppt illegales Motorradrennen

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Zwei Münchner haben sich auf der B11 bei Königsdorf ein illegales Motorradrennen geliefert. Erst nach einer Verfolgungsjagd konnten sie gestoppt werden.

  • Illegales Motorradrennen in Königsdorf.
  • Die Polizei stoppte die beiden Fahrer auf der B11.
  • Die beiden Münchner sind ihre Maschinen erstmal los.

Königsdorf – Ein illegales Straßenrennen haben sich zwei Motorradfahrer aus München auf der B11 geliefert. Mehrere Polizeistreifen waren nötig, um die beiden Männer im Alter von 23 und 24 Jahren zu stoppen.

Einer zivilen Streife der Geretsrieder Polizei waren die Motorradfahrer mit ihren auffälligen Maschinen – eine schwarz-goldene BMW und eine weiße Yamaha – am Freitag gegen 15.30 Uhr auf dem Weg von Königsdorf in Richtung Bad Heilbrunn aufgefallen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Obwohl sie dabei mehr als 140 Sachen fuhren, konnten sie die Motorradfahrer nicht einholten.

Illegales Motorradrennen auf der B11: Polizei stoppt Fahrer aus München

Zahlreiche weitere Streifen aus den umliegenden Dienstbereiche postierten sich daraufhin an möglichen Durchfahrtspunkten, um die Raser zu stoppen – ohne Erfolg. Die Motorradfahrer ignorierten Blaulicht, Martinshorn und Anhaltesignal der Beamten nicht nur. Sie versuchten sogar, mit hochgezogenem Vorderrad davonzufahren, heißt es im Polizeibericht. 

Illegales Rennen auf der B11: Motorradfahrer aus München gestoppt

Erst kurz vor der Abzweigung nach Bichl konnten die Männer gestoppt werden. Da sie auf der kurvenreichen Strecke mit Höchstgeschwindigkeit und immer wieder auch nebeneinander fuhren, wird gegen die beiden Männer wegen illegalen Straßenrennens ermittelt. Die Motorräder wurden sichergestellt. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich bei der Polizei Geretsried, Telefon 0 81 71/9 35 10, oder jeder anderen Dienststelle zu melden. 

Kaum zu glauben: In gemieteten Sportwagen lieferten sich zwei junge Männer auf der A99 ein Autorennen. Einer der beiden durfte eigentlich nicht mal ans Steuer. Die Polizei hat dafür ein nächtliches Tuning-Treffen in Gilching hochgehen lassen. Auch ein Freisinger war bei der Corona-Party dabei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare