+
In Asylbewerberunterkünften in Königsdorf und Geretsried kam es am Donnerstagabend zu handgreiflichen Auseinandersetzungen.

Polizei fährt nach Königsdorf und Geretsried

Zwei Einsätze: Asylbewerber gehen aufeinander los

Geretsried/Königsdorf - Am Donnerstagabend sind mehrere Asylbewerber aufeinander losgegangen. In Königsdorf attackierten zwei Somalier eine Syrerin. In Geretsried prügelten sich zwei Syrer.

Die Geretsrieder Polizei ist am Donnerstagabend zweimal wegen Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern alarmiert worden. Die Vorfälle ereigneten sich gegen 21.30 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in Königsdorf und gegen 23.45 Uhr in der Asylbewerberunterkunft am Robert-Schumann-Weg in Geretsried.

Somalier verletzt Syrerin an der Hand

In Königsdorf stritt eine Syrerin (23) mit einem Somalier (24). Im Zuge des Streits, berichtet die Polizei, packte der 24-Jährige die Frau an der Hand und verletzte sie leicht. Dann mischte sich eine 26-jährige Somalierin ein und kratzte die Syrerin im Gesicht.

"Im Beisein der Hauseigentümer und der Polizei konnte der Streit geschlichtet und für Nachtruhe gesorgt werden", berichtet Polizeihauptkommissar Peter Kaul. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Syrer verletzten sich gegenseitig am rechten Auge

In Geretsried gerieten zwei Syrer (beide 37) in Streit - "aus unklarer Ursache", berichtet die Polizei. Die Männer schlugen sich gegenseitig ins Gesicht. Sie erlitten jeweils leichte Verletzungen über dem rechten Auge. Eine ärztliche Versorgung lehnten die Asylbewerber laut Polizei ab. Die Beamten trennten die Männer räumlich und sorgten so für Ruhe, heißt es im Polizeibericht.

dor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trio rettet Buben aus der Loisach
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch drei Lebensretter mit der Christophorus-Medaille geehrt. Das Trio zog Ende Juni vergangenen Jahres in …
Trio rettet Buben aus der Loisach
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Ein Leichtverletzter und rund 10.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag an der so genannten Tapsi-Kreuzung ereignet hat.
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Wolf bedroht Existenz der Almbauern
Dass der Wolf im Landkreis aufgetaucht ist, ist für die Almbauern alles andere als erfreulich. Der neue Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Rolf …
Wolf bedroht Existenz der Almbauern
Sehnsuchtsort Münsing
„Sozialpolitik mal anders definiert“: Staatsministerin Ilse Aigner spricht nach ihrem Besuch im Rathaus im nur halb vollen Holzhauser Festzelt über CSU-Themen, die beim …
Sehnsuchtsort Münsing

Kommentare